Kult-Schauspieler starb im Januar

Joseph Hannesschläger: Emotionaler Abschied - das sind seine letzten Worte in „Rosenheim-Cops“

Der Münchner Schauspieler Joseph Hannesschläger ist an einer Krebserkrankung gestorben.  Jetzt ist bekannt, wie seine letzte Szene bei den Rosenheim-Cops aussehen wird.

  • Der Münchner Schauspieler Joseph Hannesschläger ist am 20. Januar 2020 verstorben.
  • Er hatte seine eigene Trauerfeier geplant, die am Montag (27.1.) seit 12.45 Uhr öffentlich stattfand, selbst.
  • Neben Familie und Freunden kamen auch rund 200 Fans zur Zeremonie auf dem Münchner Ostfriedhof.

Update vom 10. März 2020: 18 Jahre lang verkörperte Joseph Hannesschläger in der ZDF-Serie  Rosenheim-Cops“ den urbayerischen Kriminalpolizisten Korbinian Hofer. Am 17. März wird die letzte Folge der Kult-Krimiserie ausgestrahlt, in der Hannesschläger, der am 20. Januar seinem Krebsleiden erlag, sein Alter Ego verkörpern konnte. 

In „Der tote Sommer“ taucht Hannesschläger als Korbinian Hofer ein letztes Mal auf dem Parkplatz vor dem Polizeipräsidium auf und plauscht mit seinen Kollegen über einen bevorstehenden Einsatz in Husum. Dort soll Hofer die Prüfungsvorbereitung für eine Abschlussklasse betreuen. Knapp 45 Sekunden dauert der letzte Auftritt vonJoseph Hannesschläger in den „Rosenheim-Cops“, ehe er sich von seinen Kollegen und auch von den Fernsehzuschauern verabschiedet.  „Danke, Wiederschaun!“ lauten die letzten Worte von Hannesschläger alias Korbinian Hofer, dann fährt er los. 

Joseph Hannesschläger: Letzte „Rosenheim Cops“-Szene offenbart: Er hoffte auf ein Wunder

Update vom 31. Januar 2020: Am 20. Januar erlag Joseph Hannesschläger seinem Krebsleiden - nun steht fest, wie seine Serienfigur bei den Rosenheim-Cops aus der ZDF-Serie ausscheiden wird. In der Folge, die am 17. März ausgestrahlt wird, wird sich Hannesschläger alias Kommissar Korbinian Hofer in einer Szene von seinen Kollegen verabschieden. Das Drehbuch sieht vor, dass Hofer aushilfsweise als Leiter einer Fortbildung nach Husum reisen muss. 

„Der Dreh fand im Sommer 2019 statt“, erklärt Produzent Alexander Ollig gegenüber der tz. „So hatten wir es mit Joseph besprochen und ihm damit alle Möglichkeiten offengehalten, sollte das ersehnte Wunder eintreten und er wiederkommen können.“ 

Hannesschläger hoffte auf ein Wunder - Er wollte zu den Rosenheim-Cops zurückkehren

Leider ist das Wunder nicht eingetreten. Und so wird Hofer nicht zurückkehren zu seinen Kollegen nach Rosenheim. „Wie wir in den neuen Folgen mit -Josephs Tod und der Rolle Korbinian umgehen, ob und wie wir ihn thematisieren, werden wir in den kommenden Wochen überlegen“, so Ollig. „Wir werden uns gemeinsam mit der ZDF-Redaktion darüber austauschen und dann eine Lösung finden.“ Vor der Ausstrahlung der finalen Folge wird Joseph Hannesschläger am 19. Februar im Winterspecial zu sehen sein. 

Lesen Sie auch: Kurz nach Hannesschlägers Tod: Neue Ermittlerin startet bei den „Rosenheim Cops“

Bewegende Worte bei Trauerfeier für Joseph Hannesschläger - Hunderte nehmen Abschied von „Rosenheim Cop“

Update von 14.37 Uhr: Neben Schauspielkollegen wie Michaela May oder Katharina Jacob verabschiedeten sich am Montagmittag auch Münchens Ex-Oberbürgermeister Christian Ude und der Präsident des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, Robert Kopp von Joseph Hannesschläger. May bezeichnete Hannesschläger als bayerisches Urgestein, mit großer Liebe zur Musik. „Wenn er Musik gemacht hat, war er plötzlich ganz leicht und tänzelnd auf der Bühne“, erinnerte sie sich.

Trauerfeier für Joseph Hannesschläger: Hunderte nehmen Abschied von „Rosenheim  Cop“-Star

Trauerfeier für Joseph Hannesschläger
Am Montag fand die Trauerfeier des kürzlich verstorbenen Schauspielers Joseph Hannesschläger statt. © dpa / Ursula Düren
Trauerfeier Joseph Hannesschläger
Der beliebte Schauspieler verlor am 20. Januar den Kampf gegen seine Krebserkrankung im Alter von 57 Jahren. © dpa / Ursula Düren
Schauspieler Joseph Hannesschlaeger gestorben
 Joseph Hannesschlaeger war der Star der ZDF-Serie „Rosenheim Cops“. © SvenSimon / Frank Hoermann/SVEN SIMON
Trauerfeier für Joseph Hannesschläger
Hunderte Fans und ehemalige Wegbegleiter kamen, um sich von dem beliebten Schauspieler zu verabschieden. © dpa / Ursula Düren
Trauerfeier für Joseph Hannesschläger
Das Sterbebild von Joseph Hannesschläger. © Hollenberger
Trauerfeier für Joseph Hannesschläger
Die Trauerfeier fand auf dem Münchner Ostfriedhof statt. © dpa / Ursula Düren
Trauerfeier für Joseph Hannesschläger
Das „Rosenheim Cops“-Team ehrt den verstorbenen Joseph Hannesschläger mit einem Kranz. © dpa / Ursula Düren
Trauerfeier für Joseph Hannesschläger
Auch Robert Kopp, Polizeipräsident Rosenheim/ Oberbayern Süd, um den „Rosenheim Cop“ zu verabschieden. © dpa / Ursula Düren
Trauerfeier für Joseph Hannesschläger
Schauspielerin Michaela May war sichtlich ergriffen. © dpa / Ursula Düren
Trauerfeier für Joseph Hannesschläger
Schauspielerin Katherina Jacob hatte noch kurz vor Hannesschlägers Tod Kontakt mit ihm. © dpa / Ursula Düren
Trauerfeier für Joseph Hannesschläger
Auch Schauspieler Ben Blaskovic kam zur Trauerfeier nach München. © dpa / Ursula Düren

Update von 13.41 Uhr: Das „Rosenheim Cops“-Team ehrte den verstorbenen Joseph Hannesschläger mit einem Kranz.

Kranz des Rosenheim-Cops-Teams

Update von 13.31 Uhr: „Menschen treten in unser Leben und begleiten uns eine Weile; einige bleiben für immer, denn sie hinterlassen Spuren in unseren Herzen“. Diese Zeilen sind in den  Sterbebildern von Joseph Hannesschläger zu lesen, die bei der Trauerfeier ausliegen. 

Das Sterbebild von Joseph Hannesschläger.

Nach Christian Ude hat auch „Rosenheim Cops“-Kollege Max Müller (54) das Wort ergriffen und sichtlich bewegt an Joseph Hannesschläger erinnert. „Der Joseph war ein Mensch mit Ecken und Kanten und mit einem großen Herzen, er war mein Freund“, sagte Müller. Alexander Duda alias Polizeipräsident Gert Achtziger erinnerte sich in seiner Rede an den bubenhaften Charme seines Freundes und Kollegen.

„Danny Boy“ von Johnny Cash: Musikalische Begleitung bei Abschied von Joseph Hannesschläger 

Update vom 27. Januar 2020, 13.27 Uhr: „Joseph, du machst es uns nicht leicht mit deiner Musikauswahl“, gab Alexander Duda zu. In der Tat war die Wunschmusik des Verstorbenen melancholisch: Das englische „Danny Boy“ etwa, voller Abschied und Liebe bis ins Grab. Oder „Crossroads“ von Don McLean. Und zum Schluss: „Was immer du erlebst“, eine von Hannesschläger selbst komponierte und gesungene Aufnahme über die kleinen Momente im Leben. „Und jede Einzelheit, du denkst nicht dran, wird einmal wichtig, nichts mehr ist banal. Denn alles das erlebst du irgendwann, zum letzten Mal, zum letzten Mal.“

Bewegende Worte von Ex-OB Ude: „Danke für alles“

Update vom 27. Januar 2020, 13.10 Uhr: Münchens ehemaliger Oberbürgermeister Christian Ude (72)  hat  bewegende Abschiedsworte im Gedenken an Joseph Hannesschläger gefunden. „Liebe Bettina, die du die große Liebe seiner letzten Jahre warst und ihm diese Zeit trotz großer Abschiedsschmerzen vergolden konntest...“, begann Ude, der selbst gut mit dem verstorbenen Schauspieler befreundet war, seine Trauerrede. „Ich weiß, dass du entspannt und friedlich, gelegentlich sogar heiter, für immer eingeschlafen bist. Lieber Joseph, danke für alles“, so der SPD-Politiker weiter.

Münchens ehemaliger Oberbürgermeister Christian Ude hat eine bewegende Trauerrede gehalten.

Polizisten sichern Trauerfeier für Joseph Hannesschläger - Hunderte Gäste nehmen Abschied

Update vom 27. Januar 2020, 12.42 Uhr: Zahlreiche Gäste haben sich auf dem Münchner Ostfriedhof vor Beginn der Trauerfeier für Joseph Hannesschläger versammelt. Um 12.45 Uhr beginnt die öffentliche Zeremonie, in der auch Fans des verstorbenen Schauspielers Abschied nehmen können. Vor Ort sind auch zahlreiche Polizisten.

Hunderte Gäste nehmen bei der Trauerfeier auf dem Münchner Ostfriedhof Abschied vom dem beliebten Schauspieler aus der ZDF-Serie „Roseneheim Cops“.

Trauerfeier für Joseph Hannesschläger: Heute wird der „Rosenheim Cop“ verabschiedet

Update vom 27. Januar 2020: Am Montag (27. Januar 2020) findet die öffentliche Trauerfeier für Schauspieler Joseph Hannesschläger statt. Der in der vergangenen Woche an seiner Krebserkrankung verstorbene „Rosenheim Cops“-Star (ZDF) wird auf dem Münchner Ostfriedhof (12.45 Uhr) verabschiedet. Vom ehemaligen Münchner Oberbürgermeister Christian Ude (SPD), Schauspieler Max Müller und Alexander Duda sind Trauerreden geplant. Christian Ude hatte Joseph Hannesschläger noch kurz vor dessen Tod besucht und bewegende Worte mit einem gemeinsamen Foto auf Facebook geteilt.

Der beliebte Schauspieler hatte für seine eigene Trauerfeier konkrete Pläne und beweist dabei erneut sein selbstloses und großherziges Wesen (siehe unten). Die Zeremonie am Montag wird nach Hannesschlägers eigenem Wunsch öffentlich stattfinden, um auch seinen Fans die Gelegenheit zu geben, Abschied zu nehmen. Die Urnen-Beisetzung dagegen wird dann zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis erfolgen.

Von der Trauerfeier berichtet auch OVB-online.de.

Joseph Hannesschläger: Selbst beim Planen seiner eigenen Trauerfeier dachte er an andere

Unsere Erstmeldung vom 22. Januar 2020: München - Schauspieler Joseph Hannesschläger wird auf dem Ostfriedhof seine letzte Ruhe finden. Am Montag, 27. Januar, ist eine öffentliche Trauerfeier geplant.

Joseph Hannesschläger wollte eine öffentliche Trauerfeier

Er hat gekämpft – tapfer, mit all seiner Kraft. Doch am Ende verlor Joseph Hannesschläger (57) den Kampf gegen den Krebs. Am Montagmorgen starb der „Rosenheim-Cop“ im Hospiz der Barmherzigen Brüder. Am kommenden Montag ist eine öffentliche Trauerfeier auf dem Ostfriedhof geplant – genau so, wie sich der Schauspieler zu Lebzeiten seinen Abschied gewünscht hat.

Liebevolle Worte, ein Kondolenzbuch und ganz viel Musik: Es soll ein rührendes Servus werden. Dass die Trauerfeier im Beisein der Öffentlichkeit stattfindet, war eine bewusste Entscheidung. Eine, die Joseph Hannesschläger selbst getroffen hat. Der Rosenheim-Cop war ein Mann des Volkes, einer, der die Nähe seiner Fans genossen, womöglich sogar wie die Luft zum Atmen gebraucht hat. Vor wenigen Wochen noch stand Joseph Hannesschläger gemeinsam mit seiner Kollegin Michaela May (67) vor der Kamera. Die Münchnerin erinnert sich „an einen Entertainer durch und durch“. Joseph Hannesschläger sei eine schillernde Persönlichkeit gewesen, so May, „ein Mann, der durch sein Wirken bestimmt noch lange glänzen wird“.

Keine Blumenkränze: Hannesschläger wollte lieber Spenden für den guten Zweck

Dabei lagen dem Schauspieler Glanz und Glamour immer fern. Und so bestimmte er vor seinem Tod, dass bei seinem Abschied auf Blumenkränze verzichtet werden soll. Stattdessen gibt es ein Spendenkonto zugunsten des Mukoviszidose e.V. (Spenden auf das Konto der Kölner Sozialbank; IBAN DE 59 3702 0500 0007 0888 00, Stichwort Hannesschläger).

Am Montag sind alle Münchner ab 12.45 Uhr eingeladen, sich in der Aussegnungshalle an der St.-Martin-Straße von ihrem Idol zu verabschieden. Neben Hannesschlägers Schauspiel-Kollegen Max Müller und Alexander Duda wird auch Münchens Alt-OB Christian Ude ans Mikrofon treten. Die Beisetzung der Urne findet zu einem späteren Zeitpunkt statt – im engsten Familienkreis.

Die Autorin Gudrun Pausewang ist tot. Wie ihr Sohn am Freitag bestätigte, verstarb die Autorin „Die Wolke“ am Donnerstagabend.

Ein beliebter „Star Wars“-Schauspieler ist gestorben. Er wirkte in allen drei Original-Teilen mit. 

Rubriklistenbild: © dpa / Ursula Düren

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
BWW Langenbochum: Vier Neuzugänge auf einen Streich
BWW Langenbochum: Vier Neuzugänge auf einen Streich
Feuerwehr Gladbeck rückt zu Dachstuhlbrand an der Josefstraße aus
Feuerwehr Gladbeck rückt zu Dachstuhlbrand an der Josefstraße aus
Mega-Talent Jude Bellingham: Es gibt nur noch ein Hindernis für den BVB
Mega-Talent Jude Bellingham: Es gibt nur noch ein Hindernis für den BVB
Coronavirus-Isolation: Professor aus Dortmund schlägt Alarm und warnt vor "ernsthaften Problemen"
Coronavirus-Isolation: Professor aus Dortmund schlägt Alarm und warnt vor "ernsthaften Problemen"

Kommentare