+
Musikerin Billie Eilish ist bei der Wohnzimmeraktion mit dabei. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

Singen in der Corona-Krise

"Wohnzimmer"-Konzert mit Billie Eilish und Elton John

Öffentliche Auftritte gehen nicht mehr, also wird das eigene Wohnzimmer zur Bühne. Viele Stars machen bei einer Aktion mit, die beim US-Sender Fox und im Radio ausgestrahlt wird.

Los Angeles (dpa) - Musikstars wie Billie Eilish, Mariah Carey, Tim McGraw, Alicia Keys und die Backstreet Boys wollen während der Coronavirus-Krise für einen guten Zweck in ihren eigenen vier Wänden ein Konzert geben.

Der britische Superstar Elton John (73, "I'm Still Standing") werde die "Wohnzimmer"-Aktion unter dem Namen "iHeartRadio Living Room Concert for America" moderieren, teilten die Veranstalter mit. Demnach werden die Künstler in ihren Wohnzimmern alleine auftreten und sich dabei selber mit dem Smartphone filmen.

Der einstündige Zusammenschnitt des Events soll am Sonntag (29. März) beim US-Sender Fox und im Radio ausgestrahlt werden. Musiker und Zuschauer werden aufgerufen, für Notdienste zu spenden, die in der Coronavirus-Krise im Einsatz sind.

Hinter der Aktion stehen die Verleiher der seit 2014 jährlich vergebenen "iHeartRadio Music Awards". Die ursprünglich für Sonntag geplante Preisverleihung in Los Angeles ist wegen der Pandemie abgesagt worden. Der Event soll später nachgeholt werden. Radiohörer stimmen dabei über die Favoriten ab. In diesem Jahr führen Billie Eilish, Shawn Mendes, Taylor Swift und Camila Cabello die Nominierungen an.

iHeartRadio auf Twitter

Mitteilung von iHeartRadio

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Suche nach Christopher G. beendet – Mann meldet sich bei der Polizei
Suche nach Christopher G. beendet – Mann meldet sich bei der Polizei
Feuerwehr rückt aus zur Stegerwaldstraße - Zimmerbrand gemeldet
Feuerwehr rückt aus zur Stegerwaldstraße - Zimmerbrand gemeldet
Nachwuchs im Blick - FC 96 Recklinghausen setzt auf neuen Jugendkoordinator
Nachwuchs im Blick - FC 96 Recklinghausen setzt auf neuen Jugendkoordinator
So will Kevin Großkreutz sein Dortmunder Lokal und die Jobs seiner 25 Angestellten retten
So will Kevin Großkreutz sein Dortmunder Lokal und die Jobs seiner 25 Angestellten retten

Kommentare