+
Der Schweinestall wurde bei dem Brand komplett zerstört.

Ein Verletzter - Hunderte tote Ferkel

Schweinestall in Bochum steht in Flammen: Rauchschwaden ziehen bis nach Castrop-Rauxel und Herne

  • schließen

Großalarm bei der Feuerwehr Bochum: Die Einsatzkräfte werden zu einem Landwirtschaftsbetrieb im Ortsteil Gerthe gerufen. Ein Stall steht in Flammen. Die Rauchentwicklung ist enorm.

  • Brand in einem Schweinemastbetrieb in Bochum-Gerthe am Mittwoch, 18. März
  • Feuerwehrleute aus Bochum, Castrop-Rauxel und Herne waren im Einsatz
  • Eine Person wurde lebensgefährlich verletzt, hunderte Ferkel kamen ums Leben

Der Brand eines Stalles in einem Schweinemastbetrieb in Bochum-Gerthe hat am Donnerstagnachmittag für große Aufregung in der Stadt und den NachbarortenCastrop-Rauxel und Herne gesorgt. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bochum am Ort des Geschehens an der Gerther Straße eintrafen, stand das Gebäude bereits komplett in Flammen. Die daraus resultierende Rauchwolke zog über die Stadt und weiter bis nach Castrop-Rauxel und Herne. 

Die Katastrophen-App NINA warnte die Bevölkerung der Rauchentwicklung und rief dazu auf, Fenster geschlossen zu lassen und Lüftungs- bzw. Klimaanlagen abzuschalten. Um 17.07 Uhr gab es dann Entwarnung in Sachen Rauchentwicklung. Der Schweinestall wurde bei dem Brand allerdings komplett zerstört.

Brand in Bochum: Feuerwehrmann kommt schwer verletzt in Spezialklinik

Außerdem verletzte sich eine Person schwer und musste mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik gebracht werden. Mittlerweile besteht bei dem Opfer sogar Lebensgefahr. Zudem brach ein Feuerwehrmann bei den schwierigen Löscharbeiten zusammen. Auch hunderte Ferkel kamen in dem Stall ums Leben

Die Feuerwehr Bochum wurde bei den Löscharbeiten von ihren Kollegen aus Castrop-Rauxel und Herne unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Nach dem verheerenden Brand in der Neujahrsnacht sind die Kleingärtner in Oer-Erkenschwick in Sachen Wiederaufbau jetzt einen Schritt weiter gekommen.

Seit mehr als einem Jahr ermittelte die Polizei gegen eine 35-Jährige Marlerin wegen Brandstiftung und Mordverdacht. Jetzt hat das Marler Amtsgericht Haftbefehl erlassen.

In Hagen ist es zu einem Brand gekommen, der für einen Schaden in Millionenhöhe gesorgt hat. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ein "Knaller" für Herten: Investor nennt erstmals Mieter für das neue Herten-Forum 
Ein "Knaller" für Herten: Investor nennt erstmals Mieter für das neue Herten-Forum 
Video
Datteln errichtet einen Gabenzaun | cityInfo.TV
Datteln errichtet einen Gabenzaun | cityInfo.TV
Coronavirus in NRW: Private Feier geplant? Das müssen Sie jetzt wissen
Coronavirus in NRW: Private Feier geplant? Das müssen Sie jetzt wissen
Hausbewohner stirbt bei Explosion – Mordkommission ermittelt
Hausbewohner stirbt bei Explosion – Mordkommission ermittelt
Handballer wegen Corona-Krise im  Wartestand - Verband entscheidet nach Ostern 
Handballer wegen Corona-Krise im  Wartestand - Verband entscheidet nach Ostern 

Kommentare