+
Bühne raus auf den Marktplatz - das WLT präsentiert die Rolling Stones.

"Bühne raus"

WLT lässt die Stones auf dem Marktplatz rocken

CASTROP - Es wird gesungen, geklatscht und am Ende auch getanzt: Die Musik der Rolling Stones dominiert seit Freitagabend die Castroper Altstadt. Das Westfälische Landestheater (WLT) hat wieder die Bühne raus auf den Marktplatz geholt und präsentiert dort die rockige Show "Let's spend the night together".

Den Grundstein für die "Stones Show" haben einige Fans der Band gelegt, indem sie Tankred Schleinschock (Autor und Regisseur des Stücks) ihre realen Geschichten erzählt haben, die dann Teil des Stücks wurden. In diesen Geschichten, die auf der Bühne dargestellt werden, schaffen es zum Beispiel zwei Mädchen - dank kuriosester Einfälle - in die Kabine der Stones zu gelangen.

500 Besucher sangen gemeinsam

Das Premierenpublikum war am Freitagabend begeistert. Zu "Brown Sugar" hielt es niemanden der 500 Besucher mehr auf dem Sitz und fast alle sangen zum Schluss "You can't always get what you want". Mit dem Kinderstück "Peter Pan" und der dritten und letzten Aufführung der "Stones Show" geht das "Bühne raus"-Festival am Sonntag zu Ende. Im vergangenen Jahr stand das Festival im Zeichen der "Rocky Horror Show".

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Oer-Erkenschwicker (29) liegt auf einer Wiese - was er dort macht, schockiert Zeugen und Polizei
Oer-Erkenschwicker (29) liegt auf einer Wiese - was er dort macht, schockiert Zeugen und Polizei
NRW bittet Steuerzahler zur Kasse - das müssen wir im Kreis Recklinghausen bezahlen
NRW bittet Steuerzahler zur Kasse - das müssen wir im Kreis Recklinghausen bezahlen
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse
Bahnübergang in Herten ohne Ankündigung gesperrt - diesmal nicht nur für drei Tage
Bahnübergang in Herten ohne Ankündigung gesperrt - diesmal nicht nur für drei Tage

Kommentare