+
Bei einem Raubüberfall in Castrop-Rauxel wurde auch eine Schusswaffe gezogen. 

Raubüberfall

Raubüberfall-Serie in Castrop-Rauxel geht weiter: Diesmal überfällt Trio eine Trinkhalle

  • schließen

In Castrop-Rauxel kam es am Donnerstagabend erneut zu einem Raubüberfall: Auch diesmal waren drei bewaffnete Männer aktiv.

  • In Castrop-Rauxel kam es seit Samstag zu drei Raubüberfällen.
  • Zweimal standen Tankstellen im Fokus der Räuber, nun war ein Kiosk betroffen. 
  • Ob die Taten zusammenhängen, wird derzeit geprüft. 

Update 8.11. (11.30 Uhr): Eine unglaubliche Raubüberfall-Serie hält Castrop-Rauxel weiter in Atem: Am Donnerstagabend haben erneut drei Täter zugeschlagen. Diesmal überfielen sie eine Trinkhalle auf der Vinckestraße. Während zwei Täter den Kiosk betraten, wartete einer im Eingangsbereich. Das teilt die Polizei Recklinghausen in einer Pressmitteilung mit. 

Am Sonntagabend (10.11.) kam es erneut zu einem Überfall in Castrop-Rauxel

Überfall auf Trinkhalle in Castrop-Rauxel mit Pistole

Wie schon bei den Überfällen am Dienstagabend und Samstagmorgen auf Tankstellen in Castrop-Rauxel (s.u.) bedrohten die Täter die Angestellte mit Schusswaffen und erbeuteten Bargeld und Zigaretten aus der Kasse. 

Die beiden Täter im Kiosk konnten beschrieben werden: ca. 20-30 Jahre alt, ca. 180cm groß, jeweils schlanke Statur, dunkel gekleidet, Kapuze und darunter eine zweite Kopfbedeckung, Bandana im Gesicht, sprach Deutsch ohne Dialekt. 

Die Polizei prüft nun, ob es Zusammenhänge mit den beiden vorherigen Taten gibt. 

Update, 6.11. (12.30 Uhr): Am Dienstagabend (5.11.) kam es gegen 21 Uhr in Castrop-Rauxel erneut zu einem Tankstellen-Überfall - diesmal an der Wartburgstraße: Wieder haben drei Täter am eine Pistole gezogen und den Bargeld aus der Kasse sowie Zigaretten aus dem Verkaufsraum entnommen. Diesmal nutzte das Trio einen Müllbeutel, um die Beute abzutransportieren. 

Tankstellen-Raub in Castrop-Rauxel: Zusammenhänge werden geprüft

Zusammenhänge zu dem Raub an der Hebewerkstraße (s.u.) am vergangenen Samstag werden nach Polizeiangaben zur Zeit geprüft.

Die Personenbeschreibungen:

  • 1. Person: männlich, ca. 19 Jahre, ca. 176 cm groß, schlank, dunkle Daunenjacke, Kapuze mit Fellkragen über dem Kopf, dunkle Adidas Kappe, dunkle Sneaker mit rotem Streifen an der Ferse, dunkle Handschuhe, schwarze Schusswaffe in der Hand 
  • 2. Person: männlich, ca. 19 Jahre, ca. 176 cm groß, schlank, schwarze Wellensteyn Jacke, Shirt mit großem Adidas Emblem, rotes Bandana vor dem Gesicht, schwarze Jogginghose, dunkle Adidas Sneaker mit weißen Streifen, dunkle Handschuhe 
  • 3. Person: männlich, ca. 19 Jahre, ca. 176 cm groß, schlank, dunkel gekleidet, schwarz/weißes Bandana über dem Kopf, schwarz/weiße Sneaker

Unsere bisherige Berichterstattung (4.11.): 

Mit Schusswaffe und Schlagstock: Drei Täter überfallen Tankstelle in Castrop-Rauxel

Es war 1 Uhr morgens, als drei maskierte Männer am Samstag eine Tankstelle an der Hebewerkstraße in Castrop-Rauxel aufsuchten. Dann ging alles ganz schnell: Ein Täter bedrohte den 18-jährigen Tankstellenangestellten mit einer Schusswaffe, ein anderer zog einen Schlagstock. 

Überfall in Castrop-Rauxel: Erst Waffe gezogen, dann Kasse geleert 

Sie forderten den Angestellten auf, die Kasse zu öffnen und machten sich daraufhin am Bargeld zu schaffen. Außerdem bedienten sie sich an den Zigaretten, die sie in einem mitgebrachten Rucksack abtransportierten. Einen weiteren Karton Zigaretten nahmen die Täter ebenfalls mit und flüchteten. 

Überfall in Castrop-Rauxel: Auffälliger Schlagstock kam zum Einsatz

Die Polizei Recklinghausen hat am Montagmorgen eine Täterbeschreibung veröffentlicht: Alle Täter sollen 18 bis 20 Jahre alt gewesen sein. Der Schusswaffenträger war etwa 1,80 Meter groß und schlank, der mit dem Schlagstock war etwa 1,85 Meter groß und schlank, Er trug eine grau-weiße Tarnjacke. Auffällig war, dass es sich bei dem Schlagstock um einen Teleskopschlagstock mit schwarzem Griff und goldfarbenem Ende handelte. Der dritte Täter war etwa 1,75 Meter groß und schlank. Er hatte über sein schwarzes lockiges Haar eine Kapuze übergezogen. 

Hinweise zu den Tätern erbittet das Fachkommissariat unter Tel. 0800/2361 111.

Masken-Mann überfällt in Waltrop Frau nach Feierabend - auf der Flucht verliert er Beute und Maske

Nach den Ausschreitungen bei Kurden-Demos in Herne hat die Polizei jetzt durchgegriffen. Insgesamt wurden am frühen Mittwochmorgen zehn Wohnungen durchsucht.

Auch in Herten kam es kürzlich zu einem Überfall. In Senden hat ein Lastwagen eine 54-Jährige auf einem Rasthof in überrollt - mit tödlichen Folgen. Ein 17-jähriger Jugendlicher aus Marl wurde am Halloween-Abend in Gelsenkirchen-Buer von drei Männern verprügelt - nun sucht die Polizei nach den Tätern. Eine 95 Jahre alte Frau ist in Gelsenkirchen von einer Straßenbahn erfasst und zu Boden geschleudert worden

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Überfall auf Tankstelle, Festnahme nach tödlicher Messerattacke, Hertener vor Gericht
Überfall auf Tankstelle, Festnahme nach tödlicher Messerattacke, Hertener vor Gericht
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 

Kommentare