+
Wer hat die Steine von der Autobahn-Brücke in Castrop-Rauxel geworfen? (Symbolbild)

A 42 in Castrop-Rauxel

Zwei Jungs werfen Steine auf die Autobahn - und treffen Auto: Jetzt sucht sie die Polizei

  • schließen

In Castrop-Rauxel haben zwei Jungs Steine von einer Autobahn-Brücke geworfen und ein Auto getroffen. Jetzt sucht die Polizei nach den Werfern. 

  • In Castrop-Rauxel haben zwei Jungs Steine auf die A 42 geworfen.
  • Sie trafen dabei ein Auto.
  • Nun fahndet die Polizei nach ihnen. 

Das hätte ganz böse enden können! Am Mittwochnachmittag sollen um 17.50 Uhr zwei Jungs auf der Autobahnbrücke Holthauser Straße in Castrop-Rauxel Steine auf die darunter herführende A 42 geworfen haben. Dabei haben die beiden Jungen ein Auto getroffen: Ein 42-jähriger Fahrer war gerade in Richtung Duisburg unterwegs, als ein Stein seine Windschutzscheibe traf

Steinwurf in Castrop-Rauxel: Autofahrer kommt mit dem Schrecken davon

Die Scheibe wurde stark beschädigt, der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Der Schaden wird von der Polizei Recklinghausen auf mehrerer hundert Euro geschätzt. Nun sucht die Polizei nach den beiden Jungs, durch deren Wurf deutlich Schlimmeres hätte passieren können. 

Wer sind die Steinwerfer aus Castrop-Rauxel?

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, habe der Fahrer lediglich angegeben, dass es sich um zwei 12 bis 13 Jahre alte Jungen gehandelt hätte. Hinweise erbittet das Regionalkommissariat in Castrop-Rauxel unter Tel. 0800/2361 111.

In Gelsenkirchen fahndet die Polizei ebenfalls nach jungen Tatverdächtigen - mit Fotos. Am Mittwoch fand im Kreis Recklinghausen eine groß angelegte Straßenkontrolle statt - dabei wurden nicht nur Temposünden festgestellt. Mit Sturmhaube und Schusswaffe überfiel ein Täter den Fressnapf in Dorsten

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwere Verletzung überschattet Heimspiel des SuS Bertlich
Schwere Verletzung überschattet Heimspiel des SuS Bertlich
1. FC Köln gegen Schalke 04 im Live-Ticker: Mark Uth motzt über S04-Sperre
1. FC Köln gegen Schalke 04 im Live-Ticker: Mark Uth motzt über S04-Sperre
Kaum raus aus dem Gefängnis: Betrunkener bedroht Polizisten mit Tod
Kaum raus aus dem Gefängnis: Betrunkener bedroht Polizisten mit Tod
Angst vor dem Corona-Virus: Schutzmasken sind in vielen Apotheken längst vergriffen
Angst vor dem Corona-Virus: Schutzmasken sind in vielen Apotheken längst vergriffen
Coronavirus ist auch in Marl ein Thema: Kirchen treffen jetzt diese Vorsichtsmaßnahme
Coronavirus ist auch in Marl ein Thema: Kirchen treffen jetzt diese Vorsichtsmaßnahme

Kommentare