1000 Euro für ein neues Rettungsboot

Wie die DLRG sich eine dicke Spende im Radio sicherte

Castrop-Rauxel - Manchmal muss es schnell gehen, manchmal muss man spontan sein, um etwas zu erreichen: Die DLRG-Kreisgruppe ist das offensichtlich. Am Dienstag schafften es die Lebensretter, binnen wenigen Stunden spontan über 100 Leute für eine Aktion zusammenbekommen. Das bringt nun bares Geld.

Die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) braucht dringend ein neues Rettungsboot. Da kam die Aktion "Scheine für Vereine" von Radio Vest wie gerufen: Am Dienstag um 7.05 Uhr wurde die DLRG-Kreisgruppe Castrop-Rauxel als Gewinner gezogen. DLRG-Mitglied Bernd Noell hörte das im Radio und rief innerhalb der geforderten zehn Minuten beim Sender an. Damit waren der Vereinskasse schon mal 500 Euro sicher.

Bis 17.05 Uhr hatte die DLRG dann Zeit, um möglichst viele Vereinsmitglieder zu mobilisieren, sich an der Rettungswache am Rhein-Herne-Kanal zum Fototermin einzufinden, denn pro Mitglied gibt es dann noch mal 5 Euro obendrauf. Tatsächlich kamen etwa 100 ehrenamtliche DLRG-Helfer. Damit können sich die Rettungsschwimmer über einen Zuschuss von 1000 Euro für die Neuanschaffung eines modernen Rettungsboots freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Feuer, sechsstelliger Schaden, Versicherungsärger: Warum Taha Talü sich trotzdem durchbiss
Feuer, sechsstelliger Schaden, Versicherungsärger: Warum Taha Talü sich trotzdem durchbiss
Bürgermeisterkandidat für 2020 in Oer-Erkenschwick - die SPD hat sich nun doch entschieden
Bürgermeisterkandidat für 2020 in Oer-Erkenschwick - die SPD hat sich nun doch entschieden

Kommentare