Alte Postkarten aus Castrop-Rauxel

Ansichtskarten sind persönliche Erinnerung und erzählen Stadtgeschichte

Castrop-Rauxel - Dieter Dufhues ist Castrop-Rauxeler durch und durch. Aber nicht nur das. Er hütet auch einen Schatz an Postkarten, der die Stadtgeschichte seiner Heimatstadt dokumentiert. Die Sammlung begonnen hat sein Vater Wilhelm, sie umfasst heute bis zu 1800 Karten.

Dieter Dufhues wurde 1952 geboren, ist er aufgewachsen ist er in Rauxel und Ickern. In Ickern wohnten seine Großeltern mütterlicherseits, in Rauxel befand sich sein Elternhaus. Von der Stadtgeschichte weiß er viel zu berichten, denn er besitzt umfassendes Anschauungsmaterial. 2004 erbte er die Postkartensammlung seines Vaters Wilhelm, die er weiter ausbaute und auch heute noch erweitert. Uns hat er Einblick in die Karten gewährt, die in direkter Verbindung zu seiner eigenen Lebensgeschichte stehen.

Beginn der Sammlung ist nicht klar

Wir haben Dieter Dufhues gefragt, was es mit der Sammelleidenschaft auf sich hat: "Wann und aus welchem Grund mein Vater genau angefangen hat, die Postkarten zu sammeln, das weiß ich nicht. Ich interessierte mich als junger Steppke nicht für sowas, hielt das für ein Alte-Männer-Hobby. Er interessierte sich für Stadtentwicklung, sah das wohl als Möglichkeit, um auch sein eigenes Leben rund zu bekommen. Die Frage war nur: Woher konnte er mehr Karten bekommen?"

Sein Vater habe sich im Freundes- und Bekanntenkreis umgehört, "und viele überließen ihm ihre Karten mit Freude. Von dort stammt ein großer Teil der Sammlung. Aber auch mit dem Stadtarchiv hat er viel kooperiert, und von dort ebenfalls Karten bekommen. Als ich die Sammlung nach seinem Tod 2004 übernahm, habe ich direkt angefangen, sie weiter auszubauen und zu erweitern."

Älteste Karten stammen aus den 1870er-/1880er-Jahren

Mittlerweile fasst die Sammlung zwischen 1500 und 1800 Karten. Älteste Karten stammen aus den 1870er-/1880er-Jahren. Dieter Dufhues: "Sammeln ist heute durch das Internet viel bequemer geworden. Früher gab es viele Ansichtskartenbörsen und Tauschaktionen in ganz Deutschland, heute läuft da sehr viel über Ebay. Es gibt Händler, die bieten ausschließlich Ansichtskarten an - da muss man schon abwägen, worauf man bietet. Mich hat die Sammelleidenschaft genauso gepackt, wie meinen Vater damals."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?

Kommentare