Altstadt

Edith Delord zum Viktualienmarkt: "Die Stadt war an allen Tagen sehr belebt"

Edith Delord von Casconcept und der Event Forum freut sich über den erfolgreichen Viktualienmarkt. In der Altstadt war viel los. Es gibt aber auch Ideen, was man besser machen kann.

Der Viktualienmarkt am Wochenende profitierte von wunderbarem Wetter. Über die Gesamtatmosphäre, das Fazit der Beteiligten und Wünsche für die Zukunft unterhielt sich Praktikant Thomas Rekendt mit Edith Delord (Forum/Casconcept).

Frau Delord, wie fällt das Fazit der Markthändler und Geschäftsbetreiber zum Viktualienmarkt aus?

Insgesamt waren alle sehr zufrieden. Am Freitag fing es erst langsam an, aber der Samstag und vor allem der Sonntag liefen sehr gut. Die Stadt war an allen Tagen sehr belebt und die Händler hatten am Sonntag alle gut zu tun. Sehr schade war allerdings, dass das Tauziehen wegen fehlender Anmeldungen am Samstag ausfallen musste.

Welche Rückmeldungen gab es zum Unterhaltungsprogramm? Was wurde besonders gut angenommen?

Sehr positive Rückmeldungen haben wir zur Musik am Reiterbrunnen bekommen. Auch die Kinderanimationen wie Legosteine oder Trampolinspringen waren beliebt. Sobald sie eröffnet wurden, haben die Kinder sie gestürmt. Sogar ein Erwachsener stand so fasziniert davor, dass er wohl am liebsten mitgesprungen wäre.

Welche Anregungen gab es für die Zukunft, was möchten Sie verbessern?

Verbessern kann man immer etwas. Ich würde mir wünschen, dass mehr Landwirte teilnehmen. Allerdings ist es für sie schwierig, da sie personell nicht so stark aufgestellt sind und auch ihre eigenen Hofläden haben. Auch mehr Kunsthandwerker zu bekommen, ist nicht so leicht. Vielen fehlt nach der Arbeit unter der Woche die Energie, am Wochenende auch noch präsent zu sein. Außerdem gab es viele Veranstaltungen dieser Art in der Region. In Anbetracht dessen war unsere Veranstaltung ein Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weihnachtsmarkt: Auch diesmal heißt es in der Recklinghäuser Altstadt "Advent hoch vier!"
Weihnachtsmarkt: Auch diesmal heißt es in der Recklinghäuser Altstadt "Advent hoch vier!"
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Klebeck hört als Spielertrainerin bei der DJK Spvgg. auf
Klebeck hört als Spielertrainerin bei der DJK Spvgg. auf
Was die Tücher und die Aufnäher auf der Kluft über die Pfadfinder verraten
Was die Tücher und die Aufnäher auf der Kluft über die Pfadfinder verraten
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 

Kommentare