Baumfällung

Kahlschlag am Waldsaum in Deininghausen

Kurz hinter dem Tierheim am Deininghauser Weg bis zum Bahnübergang sind jede Menge Bäume gefällt worden. Revierförster Matthias Klar erklärt warum.

Auf einer Länge von schätzungsweise 300 Metern sind an beiden Seiten des Deininghauser Wegs enorme Eingriffe in den Waldsaum zu sehen, ein Stückchen weiter in den Wald hinein liegt jede Menge Totholz herum. "50 Bäume sind bestimmt gefallen", sagt Matthias Klar vom Regionalverband auf Anfrage unserer Zeitung. Stangenwald, das sind die dünnen Pinne, ist aber auch jede Menge dabei

. "Es handelte sich um Buchen, die fällig waren", erklärte Klar. Und zwar aus Gründen der Verkehrssicherheit,. Die Bäume seien krank gewesen, vorgeschädigt aus dem Krieg, steckten voller Splitter und seien von innen faul gewesen. "Wir haben noch Glück gehabt, dass hier noch nichts Gravierendes im Straßenverkehr passiert ist", sagte Klar. Oder eben Bäume oder zumindest Äste auf die Schienen geknallt seien. Auslöser für die Baumfällaktion kurz vor Beginn der Schutzzeit im Bundesnaturschutzgesetz sei tatsächlich ein Unfall vom 9. Februar gewesen, als eine Esche auf die Motorhaube eines Autos geknallt sei.

Ertragsmäßig habe das Holz keinen Wert. Wahrscheinlich gibt es der RVR an Brennholzerwerber ab. Ein Baumkontrolleur habe vor der Fällung die infrage kommenden Bäume kontrolliert und bestätigt, dass es keinen anderen Weg gebe, sagte Klar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Drei Punkte fürs Selbstvertrauen - SW Röllinghausen feiert  glücklichen Derbysieg
Drei Punkte fürs Selbstvertrauen - SW Röllinghausen feiert  glücklichen Derbysieg
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Rote Ampeln überfahren und Unfall gebaut -  Fahranfänger rast Polizei davon
Rote Ampeln überfahren und Unfall gebaut -  Fahranfänger rast Polizei davon
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
"Rücksichtslos": Warum sich ein Waltroper ganz massiv über den V+E ärgert
"Rücksichtslos": Warum sich ein Waltroper ganz massiv über den V+E ärgert

Kommentare