Beton im Kanal

Die Baustelle an der Thomasstraße soll bald verschwinden

Castrop - Mitte Dezember hatte Beton im Kanal an der Thomasstraße für Ärger bei Anwohnern und EUV gesorgt. Der Kanalschacht ist nun drin, die Baustelle soll bald fertig sein. Der EUV wartet aber noch auf Plusgrade.

Die Tage der lästigen Baustelle an der Thomasstraße sind gezählt. Der Kanalschacht ist mittlerweile drin, aber das Wetter zu kalt, um mit den weiteren Arbeiten zur Herrichtung der Straßenoberfläche loszulegen. "Wenn es in der kommenden Woche ein bisschen wärmer wird, werden wir loslegen", kündigte EUV-Chef Michael Werner am Freitag auf Anfrage unserer Zeitung an. Eine Woche Bauzeit müsste reichen, sagte er. Aber man brauche halt Plusgerade für die Arbeiten.

Enge Parkplatz-Situation

"Wir sehen zu, dass wir so schnell wie möglich aus der Thomasstraße rauskommen", so der EUV-Chef. Wegen der nach wie vor engen Parkplatz-Situation in der Altstadt und dem gesperrten Teilstück, das Umwege bedeutet, ist das für die Bürger auch wichtig.

Eigentlich wollte der EUV Ende Januar die Arbeiten abgeschlossen haben, aber sie wurden gestoppt, weil der Kanalschacht fehlte. Und den gab es eben nicht einmal so, weil es sich dabei um eine Sonderanfertigung handelte.

Mitte Dezember war die Thomasstraße an der Einmündung Kolpingstraße überraschend gesperrt worden. Grund war Beton, der in die Kanalisation gelangt war und für verstopfte Abflussrohre bei Anwohnern gesorgt hatte. Gegen den Verursacher ist ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

3:1 gegen Hillerheide:  Kreisliga-Spitzenreiter Genclikspor marschiert
3:1 gegen Hillerheide:  Kreisliga-Spitzenreiter Genclikspor marschiert
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Jetzt kommen Kinder zu Wort
Jetzt kommen Kinder zu Wort
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Kinder machen eine schreckliche Entdeckung
Kinder machen eine schreckliche Entdeckung

Kommentare