Brand in Ickern

Kleidung für die Familien: Das wird nach dem Brand in Ickern benötigt

Der Albtraum eines jeden Menschen: Das eigene Hab und Gut verbrennt. Betroffene Familien in Ickern brauchen nach dem Brand am Samstag vor allem eines: neue Kleidung. So können Sie helfen.

In Ickern ist am Samstagmittag im Dachstuhl des Doppelhauses an der Heinestraße/Ecke Ruprechtstraße ein Feuer ausgebrochen. Drei Familien wohnten dort und verloren bei dem Brand so ziemlich alles. Benötigt wird nun vor allem Kleidung, u.a. für eine schwangere Mutter.

Freundin der Familie bittet bei Facebook um Hilfe

"Von meiner Freundin und ihrer Familie ist das Haus heute abgebrannt. Da sie nichts mehr besitzen, bitte ich um Hilfe an Bekleidung", schreibt Samantha Schäfer in der Gruppe "Du bist Castroper, wenn..." bei Facebook. Sie kümmert sich darum, dass die Ickerner Familie bald zumindest wieder andere Kleidung hat.

Wer helfen möchte, kann Samantha Schäfer via Facebook kontaktieren. Sie bietet sogar an, die Kleidung abzuholen.

Folgende Kleidungsgrößen werden benötigt:

Samantha Schäfer betont auch noch einmal, dass lediglich Kleidung benötigt wird: "Außer Kleidung wird nichts gebraucht, da sie kein Haus mehr haben."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Unfall in Recklinghausen, Parkplatz-Streit eskaliert, partielle Mondfinsternis
Unfall in Recklinghausen, Parkplatz-Streit eskaliert, partielle Mondfinsternis
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen

Kommentare