+
Die Polizei sucht nach den Kupferdieben.

Zeugen gesucht

Einbrecher lassen sich beim Kupferdiebstahl filmen

Drei Einbrecher sind am Sonntagabend in einen Betrieb an der Moselstraße eingestiegen. Sie ließen wertvolles Kupfer mitgehen. Es gibt eine genaue Täterbeschreibung, denn sie wurden gefilmt.

Drei Unbekannte sind am Sonntagabend in die Räume eines Betriebes an der Moselstraße eingebrochen. Nachdem die Täter sich mit Gewalt Zugang verschafft hatten, ließen sie Kupferleitungen mitnehmen.

Bei der Tat wurden die Einbrecher, zwei Männer und eine Frau, von einer Überwachungskamera gefilmt. Die Polizei gibt aufgrund dieser Aufnahmen folgende Täterbeschreibung aus:

1. Person: männlich, circa 20 bis 30 Jahre alt, kurze dunkelblonde Haare, schwarzes T-Shirt mit weißer Beschriftung hinten und vorne, Cargo-Hose, Tattoos an den Armen. Der Mann hatte eine schwarze Sporttasche mit roten Akzenten und silbernen Reflektoren dabei.

2. Person: männlich, circa 20 bis 30 Jahre alt, braune Haare, Dreitage-Bart, dunkles T-Shirt, Arbeitshose, schwarze Sneaker. Auch er hatte eine Sporttasche dabei.

3. Person: weiblich, circa 40 Jahre alt, braune lockige Haare mit Pony, hellgraues Top, Jeans, hellbraune Stiefel, Bauchtasche. Die Täter hatten laut Polizei einen Hund dabei.

Zeugen, die etwas gesehen oder bemerkt haben, sollen sich bei der Polizei melden unter Tel. (0800) 236 11 11.

Auch in Oer-Erkenschwick ist jetzt eine Kabeldiebin von einer Überwachungskamera beim Kupferdiebstahl gefilmt worden.

Matthias Stachelhaus

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen: Ein Star wird besonders gewürdigt
Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen: Ein Star wird besonders gewürdigt
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
Nach Frontal-Unfall und Flucht: Es gibt einen Verdächtigen - der ist jetzt im Krankenhaus
Nach Frontal-Unfall und Flucht: Es gibt einen Verdächtigen - der ist jetzt im Krankenhaus

Kommentare