Castrop-Rauxel

Die LEG hilft den Mietern nach dem Brand

Castrop. - Bei dem Brand am Samstag in einer Tiefgarage an der Wasserwerkstraße ist durch die extreme Hitze der Aufzug in Mitleidenschaft gezogen worden. Mieter, die nicht in der Lage sind die Treppen zu benutzen, kommen nicht rauf oder runter. Doch die LEG lässt die Mieter nicht mit ihren Problemen alleine.

"Wir bedauern den Brand und die dadurch entstandenen Unannehmlichkeiten für unsere Mieter": Die LEG als Eigentümerin der Wohnungen an der Wasserwerkstraße schildert jetzt auf Anfrage unserer Redaktion die Folgen des Brandes in der Tiefgarage von Samstag. "Um diese so gering wie möglich zu halten, sind unsere Mitarbeiter permanent vor Ort im Einsatz und kümmern sich um die betroffenen Mieter", erklärte Mieter Stefan Lenz. Seine Aussagen bestätigt eine Anwohnerin.

Die vorgeschriebenen Brandschutzeinrichtungen hätten vollumfänglich funktioniert, heißt es von der LEG - Brandschutz-Tore schlossen sich, sodass der Brand nicht auf Nachbargebäude übergreifen konnte. Durch die extreme Hitze aus dem Brand, der an einem Auto in der Tiefgarage ausgebrochen war, wurde der Aufzug in Mitleidenschaft gezogen. Er könne zurzeit nicht genutzt werden, so Lenz. Problem: Im Haus wohnen Menschen, die nicht in der Lage sind, die Treppe zu nutzen.

Ein Trage-, Einkaufs- und Betreuungsdienst

Die LEG richtete einen 24-Stunden-Trage-, Einkaufs- und Betreuungsdienst für betroffene Mieter ein. "Der Vermieter hat sehr schnell LEG-Mitarbeiter und eine Fremdfirma für Dienstleistungen an den Mietern bereitgestellt", so Bewohnerin Dagmar Fuest gegenüber unserer Redaktion.

Ein Sanitätshaus habe weitere Hilfestellung geleistet, sodass Rollatoren und Treppensteighilfen für die vor allem älteren Mieter zur Verfügung stehen. Derzeit findet täglich in einem Gemeinschaftsraum der Oberen Münsterstraße 5 eine Sprechstunde statt.

Die Polizei ermittelt in Sachen Brandursache weiter. Das betroffene Auto ist laut Sprecher Michael Franz zur Untersuchung eingezogen worden. Mischa Lenz von der LEG am Dienstag: "Aktuell sind unsere Mitarbeiter mit der Spurenermittlung und dem zuständigen Versicherer vor Ort."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?

Kommentare