CDU-Neujahrsempfang

Der Ehrenamtspreis der CDU geht an die Unfallseelsorge

Die CDU hat bei ihrem Neujahrsempfang die Unfallseelsorge Herne/Castrop-Rauxel ausgezeichnet. NRW-Justizminister Peter Biesenbach lief sich schon mal warm für die Europawahl.

Ihr Ding ist nicht das Rampenlicht, sondern der diskrete Beistand im Hintergrund nach einem schlimmen Unglück. Doch die große Bühne beim CDU-Neujahrsempfang am Sonntag in der ASG-Aula ließen die Frauen und Männer der Unfallseelsorge Herne/Castrop-Rauxel gerne als Ausnahme durchgehen. Denn mit dem Förderpreis für ehrenamtliche Leistungen erhielten die 27 Frauen und Männer unter Leitung von Pfarrer Hajo Witte endlich einmal jene seltene öffentliche Wertschätzung, die ihnen ansonsten in der Regel versagt wird. "Sie leisten Hilfe für die Seele in den ersten Stunden", lobte Laudator Achim Gaertner die in ihren lavendelfarbenen Uniformen erschienenen Notfallseelsorger unter dem Beifall der rund 200 Gäste.

Schwerpunkt der ehrenamtlichen Arbeit der seit 2000 tätigen Notfallseelsorger ist die Begleitung, der Beistand, die Ansprache und bisweilen einfach nur das "Dasein" für die Angehörigen von Opfern im Straßenverkehr, am Arbeitsplatz oder auch im Haushalt.

40 bis 60 Mal im Jahr im Einsatz

Laut Pfarrer Witte kommen die Notfallseelsorger bei uns und in der Nachbarstadt Herne etwa 40 bis 60 Mal im Jahr zu Einsatz. "Wir sind Teil der Rettungskette von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften und kommen nur, wenn die betroffenen Angehörigen es auch wollen", berichtete Hajo Witte. "Wir wollen in der Krise Wege weisen", fügte er hinzu. Die öffentliche Wertschätzung durch die Verleihung des Ehrenamtpreis "wärmt uns das Herz", bekannte der Geistliche. Man werde das mitnehmen. "Auf Wiedersehen", so Pfarrer Witte, sage er aus verständlichen Gründen beim Abschied mit.

Auch der Festredner, NRW-Justizminister Peter Biesenbach, versicherte den Notfallseelsorgern seine Solidarität: "Wir wollen die in Köln ansässige Opferschutzberatung auch im Ruhrgebiet ansiedeln", kündigte er an.

Die wichtigte Europawahl in der Geschichte

Im Mittelpunkt des politischen Teils des CDU-Neujahrsempfangs stand eine Einstimmung auf die Europawahl im Mai. Biesenbach nahm dabei den Faden auf, den die örtlichen CDU-Politiker Josef Berkel und Michael Breilmann zuvor bereits gelegt hatten. "Die diesjährige Europawahl ist die wichtigste in der Geschichte Europas", legte sich Biesenbach ohne jegliches Wenn und Aber fest. Nach dem Brexit brauche es eine starke Kommission, um die Populisten in allen Ländern Europas in die Schranken zu weisen. Nicht eines der großen Probleme vom Klimaschutz über die Migration, die Cyberkriminalität bis hin zum medizinischen Fortschritt lasse sich mehr auf nationaler Basis lösen", stellte Biesenbach klar.

Zuvor hatte der CDU-Politiker in einem Parforceritt durch die zentralen Politikfelder in Land und Bund die Rolle seiner Partei als Stabilitätsanker gelobt und gleichzeitig weitere Reformen angekündigt. Besonders gut zugehört haben dürften dabei die Kommunalpolitiker, darunter auch Bürgermeister Rajko Kravanja und Altbürgermeister Johannes Beisenherz sowie Vertreter der Grünen und der FWI, beim äußerst unpopulären Thema Anliegerbeiträge bei Straßensanierungen. "Die CDU-Fraktion im Landtag wird eine Lösung finden, mit der alle zufrieden sind", versprach Biesenbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Halb Waltrop lernte hier schwimmen - jetzt liegt das Gebäude in Trümmern
Halb Waltrop lernte hier schwimmen - jetzt liegt das Gebäude in Trümmern
Den Bächen in Recklinghausen geht das Wasser aus - Amphibien werden "obdachlos"
Den Bächen in Recklinghausen geht das Wasser aus - Amphibien werden "obdachlos"

Kommentare