Crowdfunding

Die Hobby-Imker haben ihr erstes Spendenziel erreicht

Die Frohlinder Niels Soumagne und Linda Bellmann wollen eine eigene, kleine Imkerei betreiben. Crowdfunding soll ihnen helfen. Die erste Hürde ist bereits genommen.

Das erste Spendenziel ist erreicht: Die Frohlinder Niels Soumagne (27) und Linda Bellmann (26), die sich an der Merklinder Straße eine kleine, eigene Imkerei aufbauen wollen, haben über ihr Crowdfunding-Projekt die anvisierte Spendensumme von 1000 Euro am Donnerstag überschritten. Nun peilen sie das nächste Ziel an.

"Wir sind überglücklich und bedanken uns jetzt schon bei allen, die uns und unser Projekt unterstützen", sagte Niels Soumagne am Donnerstag. Das Paar kann mit den 1000 Euro neue Honiggläser, Saatgut und Zanderbeutensysteme kaufen. Doch die Crowdfunding-Aktion ist noch nicht abgeschlossen. Bis Sonntag, 17. Februar, läuft diese noch weiter.

Bis Freitag hatten Soumagne und Bellmann 1115 Euro von insgesamt 35 Unterstützern gesammelt.

Nächstes Ziel: Honigschleuder

Nun gehen sie ihr zweites Spendenziel an: den Kauf einer Honigschleuder. "Alles, was wir nun sammeln, wird natürlich ebenfalls in die Bienen investiert", so Soumagne, "ob es letztlich für eine Schleuder reicht, müssen wir schauen. Aber einige Blumenwiesen mehr sind auf jeden Fall drin."

Aktuell haben Bellmann und Soumagne vier Bienenvölker in ihrem Garten in Frohlinde.

Wer sich ebenfalls an der Spendenaktion beteiligen möchte, kann dem Frohlinder Paar eine Spende zukommen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehr als 80 Tannen verschwunden: Wer hat die Weihnachtsbäume in Gelsenkirchen-Buer gestohlen?
Mehr als 80 Tannen verschwunden: Wer hat die Weihnachtsbäume in Gelsenkirchen-Buer gestohlen?
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben
Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 

Kommentare