Deutschland sucht den Superstar

DSDS-Kandidatin Alicia-Awa Beissert zieht in der RTL-Sendung in die Top 8 ein

Die Castrop-Rauxelerin Alica-Awa Beissert hat die erste Liveshow bei Deutschland sucht den Superstar erfolgreich bewältigt. Allerdings musste sie lange um ihr Weiterkommen bangen.

In einem goldenen Kleid betrat Alicia-Awa Beissert am Samstagabend die Bühne bei Deutschland sucht den Superstar in Köln. Doch ihr Auftritt glänzte laut Meinung der Jurymitglieder Dieter Bohlen und Pietro Lombardi nicht so wie ihr Outfit.

Die Castrop-Rauxelerin sang beim Motto "Chartbreaker" das Lied "Crazy in Love" von Beyonce und wurde, angelegt an Beyonces Spitznamen "Queen B", auch im Einspieler als "Beauty-Queen" bezeichnet. Optisch stand Alicia-Awa Beissert der US-Sängerin in nichts nach und überzeugte mit ihren Tanzeinlagen. "Hier steht die fleischgewordene Goldene CD vor uns. Ich würde 150, 200 Euro für deine Show bezahlen, weil das ist pures Entertainment", sagte Xavier Naidoo nach dem Auftritt der 21-Jährigen.

Alicia-Awa Beissert macht sich selbst zu viel Druck

Auch Tänzerin Oana Nechiti war voll des Lobes: "Das hast du wirklich grandios gemeistert." Ein Lob, das Alicia-Awa Beissert positiv stimmte, schließlich machte sich die Castrop-Rauxelerin während des Auslands-Recalls in Thailand selbst viel Druck, da sie von Oana Nechiti beim Casting die goldene CD erhalten hatte und somit eine Runde übersprang. "Mein größtes Problem in Thailand war, dass ich irgendwann angefangen habe, vor lauter Druck mir zu viele Gedanken zu machen. Ich habe mich selbst so sehr runtergezogen und den Glauben an mich und den Spaß verloren", sagte Alicia-Awa Beissert vor der ersten Liveshow im Interview mit dieser Zeitung.

Den Spaß hat sie wiedergefunden, doch der Gesang, mit dem die Castrop-Rauxelerin wegen einer Erkältung schon in Thailand Probleme hatte, gelang ihr bei der Liveshow ebenfalls nicht hundertprozentig. "Es waren sehr viele schiefe Töne dabei, vielleicht war das wegen des Tanzens", sagte Jurymitglied Pietro Lombardi.

Dieter Bohlen kritisiert den Gesang im Refrain

Pop-Titan Dieter Bohlen wurde anschließend noch deutlicher: "Ich fand die Performance mega, aber der Refrain war fast Voll-Playback. Ich war nicht in der Lage im Refrain irgendwas von deiner Stimme zu hören. Ich glaube, wenn du das Playback jetzt abspielen würdest, gäbe es keinen Unterschied. "

Die meisten Kandidaten hatten ein durchweg positives Feedback von der Jury bekommen, mit Ausnahme des Herner Momo Chahine, dessen Auftritt von allen Jurymitgliedern nicht gut bewertet wurde. Doch bei den Liveshows entscheiden, im Gegensatz zu den Castings und den Recalls, die Zuschauer. Und dort konnte Alica-Awa Beissert, die mit Abstand die meisten Instagram-Fans aller Top-10-Kandidaten hat, auf ihre Fans zählen. Die 21-Jährige wurde von den Zuschauern in die nächste Runde gewählt, auch der Herner Momo Chahine ist eine Runde weiter.

Im Einspieler vor dem Auftritt der Castrop-Rauxelerin ging es allerdings um eine traurige Geschichte hinter Alicia-Awa Beisserts Casting. Denn die Oma der 21-Jährigen ist an diesem Tag gestorben. Ihre Mutter Hadizeton Dressler-Beissert sagte aber daraufhin: "Ich habe ihr gesagt: Du gehst da jetzt rein und singst für deine Oma." Das wird sie nun auch am Samstag, 13. April, bei der zweiten Liveshow von Deutschland sucht den Superstar machen dürfen.

Hier sehen Sie noch einmal den Auftritt von Alicia-Awa Beissert bei der ersten Liveshow:

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Ist das Kunst oder kann das weg - Nebenschauplätze beim Parkfest
Ist das Kunst oder kann das weg - Nebenschauplätze beim Parkfest
Motorradfahrer aus Recklinghausen stirbt bei Unfall auf A45 bei Dortmund
Motorradfahrer aus Recklinghausen stirbt bei Unfall auf A45 bei Dortmund

Kommentare