Digitalisierung

Tablets und Großbild-Fernseher: Erste Schulen sind mit Geräten ausgestattet

Die Marktschule in Ickern und die Elisabeth-Grundschule in Obercastrop gehen in Castrop-Rauxel voran: Sie sind Pilotschulen für die Stadt bei der Ausstattung mit verschiedenen Geräten.

Seit wenigen Wochen hat eine Schulklasse der Marktschule in Ickern Tablets: Sie wird die Pilotklasse bei der Digitalisierung in den Schulen der Stadt sein und soll ausprobieren, welche Geräte taugen, wie sie am besten eingesetzt werden, wie man sie warten kann und welche Großbildschirme am Ende am sinnvollsten für den Einsatz in der Schule sind. An einem zweiten Standort, der Elisabethschule, gibt es ebenfalls durch eine Co-Finanzierung über den Förderverein Versuchsklassen.

Die bei der Stadtverwaltung für die Schulen zuständige Beate Kruck sagte vergangenen Donnerstag im Betriebsausschuss 2: "Es wird nicht alles auf einmal in jedem Raum in jeder Schule kommen. Aber wir stellen die Mittel in die kommenden Haushalte ein. Und am 15. Mai gibt es eine Auftaktveranstaltung, zu der wir alle Schulen einladen."

Erst die Piloten, dann alle anderen Schulen

Das Konzept sieht vor, in den Pilotklassen zu testen und die beste Lösung am Ende auf weitere Schulen auszurollen. Das hängt auch mit dem Ausbau des Glasfasernetzes in der Stadt zusammen, auf dessen Basis in allen Schulen WLAN verfügbar gemacht wird. Das ist wichtig, um den Einsatz der Geräte im Intra- und Internet erst richtig wertvoll zu machen. Die Schulen werden beim Ausbau, der noch in diesem Jahr starten soll, als erste angeschlossen. Auch die Server- und Netzwerktechnik wird aktualisiert. Und die Stadt möchte allen Schulen die Möglichkeit geben, ein internes "Schwarzes Brett" im Netz und als App zu nutzen, mit dem man Lehrer, Schüler und Eltern besser vernetzen kann.

Das Adalbert-Stifter-Gymnasium testet derzeit die nächste Generation der Großprojektoren: Inzwischen setzt man dabei nicht mehr auf wartungsintensive Beamer, die teure Leuchtmittel brauchen, sondern immer mehr auf Fernseher oder Smart Displays, die wie überdimensionierte Tablets per Touch-Bedienung funktionieren und die Tafeln ersetzen können. Das Ernst-Barlach-Gymnasium hat smarte White-Boards im Einsatz, die aber nur dann gut nutzbar sind, wenn man die Klassenräume verdunkeln kann. Auch da ist die Stadt noch in der Pflicht, über Mittel aus dem Programm Gute Schule 2020 für den Einbau von Rollos zu sorgen.

Glasfaser zuerst an weiterführenden Schulen

Benjamin Matzmorr von der Stadtverwaltung ist Projektbeauftragter. "Wir testen Dinge wie Unterrichtsvorbereitung, die Aufbewahrung der Geräte für ganze Schulklassen mit Ladeinfrastruktur, Apps und Geräte-Verwaltungssoftware", sagte er am Donnerstag im Ausschuss gegenüber der Politik und einigen anwesenden Vertretern der Schulen. Das Stichwort sei "digitale Schule". Die Glasfaserverbindungen an den weiterführenden Schulen sollen noch 2019 da sein, an den Grundschulen im Jahr 2020, so Beate Kruck.

Benjamin Matzmorrs Gedanken sind derzeit auch schon dabei, wie man später First- und Second-Level-Support gewährleistet: Wenn das Gerät nicht funktioniert, dann könnten zuerst die Medienbeauftragten der Schule, also besonders geschulte Lehrer, und in zweiter Instanz eine Abteilung der Stadtverwaltung Hilfe leiste. Dazu testete man nun auch eine App, die eine zentrale Verwaltung aller Geräte erlaube.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Rüttel-Test im Biergarten, Ekelfund am Kanal, Prinzenpaar für Oer-Erkenschwick
Rüttel-Test im Biergarten, Ekelfund am Kanal, Prinzenpaar für Oer-Erkenschwick
Ekel-Fund am Kanal in Datteln: Spaziergänger entdecken eine Plastiktüte - der Inhalt schockiert
Ekel-Fund am Kanal in Datteln: Spaziergänger entdecken eine Plastiktüte - der Inhalt schockiert
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest

Kommentare