Elftes Weinfest

Weinfest auf Schloss Bladenhorst wird um zwei Wochen verschoben

Die elfte Auflage des Weinfests auf Schloss Bladenhorst steht in den Startlöchern. Drei Tage gibt es Kulinarisches und Musikalisches. Dafür mussten die Veranstalter kurzfristig umplanen.

Eigentlich sollte das Weinfest schon an diesem Wochenende, also vom 3. bis 5. Mai, auf Schloss Bladenhorst stattfinden - so verkünden es auch die Plakate in der Innenstadt. Aber Franz-Josef "Bubi" Leuthold habe Kontakt zum Wettergott, wie Schlossherr und Organisator Bodo Möhrke im Gespräch mit der Redaktion sagte. Und der ist am Wochenende gar nicht gnädig mit den Castrop-Rauxelern.

11 bis 13 Grad und Nieselregen sind für das ganze Wochenende angesagt. "Da kommt keiner raus, um ein Gläschen Wein zu trinken", sagt Möhrke. Da helfen auch die Zelte und Pavillons nicht, die auf dem Schlosshof für gemütliche Atmosphäre sorgen sollen. Etwa 200 Sitzplätze soll es dort für die Gäste wieder geben.

Zwei Wochen später

Möhrke und Leuthold haben sich also kurzerhand entschlossen, das Weinfest um zwei Wochen zu verschieben. Und hoffen, dass Mitte Mai das Wetter milder wird. Nun also wird es von Freitag, 17., bis Sonntag 19. Mai, stattfinden.

An den restlichen Plänen wollen die Veranstalter aber festhalten. Mehrere Winzer werden an diesem verlängerten Wochenende allen Weinliebhabern etwas auf dem Schlosshof präsentieren: ihre Weine aus unterschiedlichen Weinbauregionen Deutschlands.

Leuthold seit 2018 dabei

Bubi Leuthold ist seit vergangenem Jahr mit im Boot und kümmert sich vor allem um die passenden Speisen zu den Weinen. Drei Tage lang bietet er an einer Essensmeile frisch zubereitete Köstlichkeiten an. Nachdem Brigitta Lübke ihren Weinhandel in der Castroper Altstadt schloss, musste sich Bodo Möhrke einen neuen Partner für das Weinfest, das seit 2009 jährlich auf dem Schloss stattfindet, suchen. Denn sterben lassen wollte er das lauschige Fest auf keinen Fall.

Vor Ort trifft man dann auch auf Anbieter spanischer Weine - am Samstagabend steht nämlich ein "Spanischer Abend" auf dem Programm. Besucher können dann Tapas im Schatten der Bäume genießen, sofern die Sonne scheint. Dazu gibt es spanische Livemusik.

Besser mit dem Rad kommen

Geöffnet ist das Weinfest Freitag von 14 bis 22 Uhr, Samstag von 12 bis 22 Uhr und Sonntag von 12 bis 20 Uhr. Das Gläschen Wein kostet 3 Euro bis 3,50 Euro. Ein paar Parkplätze stehen vor dem Torhaus zur Verfügung - allerdings empfehlen die Veranstalter, das Fahrrad zu nehmen.

2018 waren die Organisatoren zufrieden mit dem Weinfest. Etwa 1500 Besucher kamen insgesamt an den drei Tagen, um ein Gläschen der 30 angebotenen Weine zu trinken und zu plaudern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten

Kommentare