EvK-Galerie

Klaus Michael Lehmann hat 220 Ausstellungen im Krankenhaus organisiert

40 Jahre, 220 Ausstellungen, jede Menge Erlebnisse und schöne Momente. Darauf kann Klaus Michael Lehmann zurückblicken.

Die von Lehmann organisierten Ausstellungen im Evangelischen Krankenhaus in Castrop-Rauxel, die damals mit einer Karikaturen-Schau von Gerd Hüsch begannen, waren und sind bei Patienten, dem Personal und Gästen sehr beliebt.

Ein wenig Ablenkung vom Krankenhausaufenthalt, der meist nicht erfreulich ist, wolle er den Patienten verschaffen, so Lehmann. Mal mit etwas Erbaulichem, mal mit etwas Nachdenklichem. Die Patienten dankten es ihm oftmals und zum Teil waren sie so begeistert, dass sie sogar Kontakt mit den Künstlern aufnahmen. Bilder wurden zum Anlass für Gespräche und auch therapeutisch genutzt. Manche Gäste reisten sogar eigens für einen Ausstellungsbesuch an.

Bedürfnisse im Krankenhaus immer im Blick

Krankenhausleitungen kamen und gingen in der langen Zeit. Doch Lehmann ist immer noch da. "Es gab selten Probleme, niemals hat sich jemand eingemischt und ich hatte freie Hand", erklärt er. Lehmann ist kein weiteres Beispiel bekannt, dass sich eine Ausstellungs-Serie in einem Krankenhaus so lange halten konnte. Sicherlich hat der lang anhaltende Erfolg auch damit zu tun, dass Lehmann die speziellen Bedürfnisse in einem Krankenhaus immer im Blick hatte. Da passe einfach nicht alles hinein und er habe auch schon Künstlern abgesagt.

"Die 225 möchte ich noch voll machen", sagt Lehmann. Er schaut sich aktuell dennoch schon einmal nach einem Nachfolger um, der die Tradition in seinem Sinne weiterführt. Das wird für den Nachfolger sicherlich keine einfache Aufgabe, da Lehmann im Laufe der Zeit viele Kontakte knüpfte und jede Menge Künstler auf ihn zukamen.

Er trete aktuell schon kürzer und organisiere ausschließlich die Ausstellung in Castrop-Rauxel. Denn manche Ausstellung sei schon sehr aufwendig. In der aktuellen Ausstellung, die am Freitag eröffnet wurde und den Titel "Stadtansichten - Als der Bergbau Castrop-Rauxel prägte", ist der Fotograf auch mit eigenen Werken vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund

Kommentare