Fallschirmsprung

Dieser Zeitungs-Zusteller gewann einen Tandemsprung

Gewöhnlich liefert Helge Kloss die Ruhr Nachrichten aus. Am Sonntag brachte er eine Ausgabe zum Fallschirmsprung mit. Gewonnen hatte er den dank blauer Zeitungsenten.

Selbst einen Tag nach dem Fallschirm-Sprung liegt noch ein strahlendes Lächeln auf dem Gesicht von Helge Kloss. "Das war einfach toll", erzählt der 56-jährige Zusteller begeistert. "Wenn du einmal aus dem Flieger raus bist, ist plötzlich der ganze Krach weg und du fühlst dich wie im Weltall."

Sprung aus 4000 Metern Höhe

Normalerweise sorgt der Castrop-Rauxeler dafür, dass die Bürger dieser Stadt unsere Zeitung nach Hause geliefert bekommen. Am Sonntag brachte er eine Ausgabe der Ruhr Nachrichten stattdessen auf den Flugplatz Marl-Loemühle - zu einem Fallschirmsprung. Beim Sprung aus dem Flugzeug aus 4000 Metern Höhe durfte Kloss dann allerdings weder Zeitung noch Kamera mitnehmen.

Alleine springen musste er natürlich nicht: Mit Profispringer Steffen als Tandem-Partner landete Kloss weich auf einer Wiese gegenüber des Flugplatzes. Der Profi erklärte ihm vorab am Boden genau, welche Körperhaltung er in der Luft haben muss. Trotzdem hätte er mit dem 1,83 Meter großen Zulieferer bei der Landung ganz schön zu kämpfen gehabt, erzählt Kloss. Zeitgleich war eine Begleiterin mit Kamera gesprungen, die den Tandem-Sprung filmte.

Völlig erschöpft gelandet

Unten angekommen, sei Kloss dann völlig erschöpft gewesen: "Ich kam gar nicht mehr hoch und musste erst mal liegen bleiben", erinnert er sich. Für ein Foto mit Tandem-Partner und Zeitung konnte er dann umso mehr strahlen.

Den Tandem-Sprung hatte Kloss beim Zustellerfest der Ruhr Nachrichten im Juli beim "Entenschätzen" gewonnen: eine Kiste voller cyanblauer Zeitungsenten, dazu die Auswahlmöglichkeiten 33, 55, 99. Gewusst habe er damals noch nicht, worauf er sich mit seiner spontanen Schätzung eingelassen hat. "Ich geh auf der Kirmes schon nie irgendwo drauf und dann kommt so ein Hauptgewinn."

Erst Wochen nach dem Fest habe sein Chef ihn eingeladen und die Nachricht verkündet. "Das hab ich erst zu Hause realisiert", gesteht Kloss. Gewonnen habe er sonst maximal mit drei richtigen Zahlen im Lotto. Von seinen Kollegen höre er inzwischen den Spruch, dass er die Zeitungen künftig ja wohl immer aus der Luft ausliefern werde.

Damit können die Castrop-Rauxeler Zeitungsleser zwar nicht rechnen. Dennoch: Springen würde er jederzeit wieder. "Das kann ich wirklich jedem empfehlen", sagt Helge Kloss.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln

Kommentare