Genehmigungs-Stau

Sprengung des Kraftwerks Knepper verschoben

Eigentlich sollten Mitte Dezember der Kühlturm, der Schornstein und das große Betriebsgebäude gesprengt werden. Jetzt kommt es anders.

Das Kraftwerk Gustav Knepper auf der Grenze zwischen Dingen, Deininghausen, Dortmund-Oestrich und -Mengede wird seit Monaten von der Hagedorn-Unternehmensgruppe abgerissen. Dort, wo bis Weihnachten 2014 Strom aus Steinkohle erzeugt wurde, haben seit diesem Jahr die Bagger die Vormachtstellung. Vieles von dem, was bisher auf dem Gelände vor allem auf dem Castrop-Rauxeler Teil stand, ist inzwischen schon als Schutt oder Altmetall abtransportiert worden oder auf provisorischen Halden gelagert.

Eigentlich war der Termin für Mitte Dezember vorgesehen

Das aber, was als Landmarke mit Blick von der A2, der A45 oder der A42 seit Jahrzehnten mit Castrop-Rauxel verbunden wird, steht noch: Kühlturm, Schornstein und das alte, hohe Betriebsgebäude (Block A). Sie sollten eigentlich Mitte Dezember gesprengt werden. Das ist in zwei Wochen - aber nicht mehr aktueller Stand der Dinge.

Auf Anfrage unserer Redaktion zum genauen Termin und geplanten Ablauf, vor allem für Anwohner und interessierte Beobachter, antwortete Tina Gutmann, Sprecherin der Hagedorn-Gruppe aus Gütersloh: "Im Zuges des notwendigen Zeitplans sind die Genehmigungen für vorbereitende Arbeiten und Rückbau zu spät eingegangen bzw. teilweise schriftlich noch ausstehend. Aus diesem Grund wurde der für Mitte Dezember angedachte Termin auf Anfang nächsten Jahres verlegt."

Segro will Logistik-Unternehmen ansiedeln

Auf den knapp 60 Hektar Fläche wird Hagedorn mit der britischen Entwicklerfirma Segro ein Gewerbegebiet schaffen, auf dem sich vor allem Firmen aus der Logistik-Branche ansiedeln sollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Verdächtige Tasche im  Folkwang-Museum: Landeskriminalamt gibt Entwarnung
Verdächtige Tasche im  Folkwang-Museum: Landeskriminalamt gibt Entwarnung
Walter Freiwald: Vertrauter trauert um Moderator - „Er wollte kein Mitleid“
Walter Freiwald: Vertrauter trauert um Moderator - „Er wollte kein Mitleid“
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Mega-Deal des BVB: Folgt jetzt der Großangriff auf den FC Bayern?
Mega-Deal des BVB: Folgt jetzt der Großangriff auf den FC Bayern?
Sternschnuppen im November 2019: Wie lange sind Leoniden im November zu sehen?
Sternschnuppen im November 2019: Wie lange sind Leoniden im November zu sehen?

Kommentare