Am Hauptbahnhof

Kann die Radstation in die Räume der Sparkasse umziehen?

Mit einer neuen Idee, wie es rund um den Berliner Platz weiter gehen könnte, hat Oliver Lind von der CDU aufgewartet.

Wenn die Sparkasse ihre Geschäftsstelle am Hauptbahnhof in Rauxel verlässt, dann gibt es seit der Ratssitzung am Donnerstag einen Vorschlag zur Nachnutzung. Oliver Lind, Ausschussvorsitzender aus den Reihen der CDU, richtete den Hinweis an die Stadtverwaltung und an Ratsherr Malte Fercke (SPD), dass die Radstation, die zurzeit noch im Bahnhofsgebäude untergebracht ist, nach den aktuellen Plänen wahrscheinlich umziehen müsse.

Idee wird von der SPD aufgenommen

"Wir möchten vorschlagen", so Lind, "dass unser Vertreter der Versammlung des Sparkassenzweckverbandes diesen Vorschlag einbringt." Zu dem wurde Malte Fercke von der SPD gewählt. Daniel Molloisch (SPD) sagte mit einem Lächeln, das sei "vom Vorsitzenden, also von mir, soeben aufgenommen worden". Die WeWole will das Hauptgebäude des Bahnhofs kaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Wendung in Gelsenkirchen: Täuschte die 13-Jährige die Spritzenattacke vor?
Wendung in Gelsenkirchen: Täuschte die 13-Jährige die Spritzenattacke vor?
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln

Kommentare