In Henrichenburg

Ampel an B 235 soll bald wieder funktionieren

Henrichenburg - Die Ampelanlage an der B 235 in Henrichenburg südlich der Suderwicher Straße direkt an der Einmündung zur Hebewerkstraße funktioniert seit einigen Wochen nicht mehr. Das soll sich jetzt ändern: Mitte Februar soll sie wieder in Betrieb genommen werden - und dann mit neuester LED-Technik.

Diese Pläne bestätigte der Landesbetrieb Straßen.NRW jetzt dem Bereich Ordnung und Bürgerservice der Stadtverwaltung, wie die Stadtverwaltung jetzt mitteilt. Die Verwaltung hatte die Ampel seinerzeit als defekt gemeldet. Nach Angaben von Straßen.NRW kann die in die Jahre gekommene Ampel nicht einfach repariert werden, sondern es muss die komplette Technik neu beschafft und ausgetauscht werden.

Die meisten Ampeln gehören dem Landesbetrieb

Für die Instandhaltung von Ampeln ist der jeweilige Straßenbaulastträger zuständig, erklärt die Stadtverwaltung. Der Großteil der Ampelanlagen im Castrop-Rauxeler Stadtgebiet ist in Besitz des Landesbetriebs Straßen.NRW. Dann gehören noch einige dem Kreis Recklinghausen, und nur ein paar wenige Fußgängerampeln gehören der Stadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
13-Jährige stürzt in Herten von Balkon - Polizei und Rettungsdienst im Einsatz
13-Jährige stürzt in Herten von Balkon - Polizei und Rettungsdienst im Einsatz
Fahndung nach Diebstahl in Bottrop: Wenn Sie diese Frauen sehen, rufen Sie sofort die Polizei!
Fahndung nach Diebstahl in Bottrop: Wenn Sie diese Frauen sehen, rufen Sie sofort die Polizei!
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter protestieren - das sind ihre Forderungen
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter protestieren - das sind ihre Forderungen
Unfall am Dümmerweg - Polizei sperrt Durchfahrt
Unfall am Dümmerweg - Polizei sperrt Durchfahrt

Kommentare