Hobby-Fußballteam

Das steckt hinter United Soccer Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel. - Das Hobby-Team United Soccer Castrop-Rauxel spielt seit einem Dreiviertel-Jahr zusammen Fußball. Es ist die internationalste Auswahl, die die Europastadt zu bieten hat.

Sefer Osmani wollte ein wenig helfen. Vielleicht etwas verbinden, was er sowieso tagtäglich macht. Osmani ist Mitarbeiter des Bereichs Asyl und Obdachlose der Stadt Castrop-Rauxel. In seiner Freizeit spielt er Fußball bei der Spvg Schwerin II. Mit ihr ist er vor wenigen Wochen in die Kreisliga B aufgestiegen. Als Spieler. Seit gut acht Monaten ist er auch in passiver Rolle dabei - nicht auf dem Feld, sondern als Trainer. Nicht von einem Verein, sondern von einer Hobby-Fußballmannschaft: dem United Soccer Team Castrop-Rauxel, in dem junge Männer aus den städtischen Unterkünften gemeinsam spielen.

"Und plötzlich waren wir bis zu 30 Leute"

Ende 2017 startete das Projekt in der Soccerfive-Fußballhalle in Henrichenburg. "Es hat sich immer weiter herumgesprochen, und plötzlich waren wir bis zu 30 Leute." Unterstützt wird das Team, in dem aktuell Spieler aus sieben verschiedenen Nationen kicken, von der Flüchtlingshilfe Castrop-Rauxel. Trikots haben die Tapes-Bar La Sonrisa sowie die Firmen XXL-Immobilien und Estrich Screen zur Verfügung gestellt.

Am Samstag bei einem Hobby-Turnier auf dem Sportplatz der Spvg Schwerin traf die Mannschaft erstmals auf andere Teams aus dem Umkreis von Castrop-Rauxel, aber auch aus den Niederlanden und Belgien.

Spieler können sich für Vereine empfehlen - es gibt gute Beispiele

Für die Bewohner der städtischen Unterkünfte war das gleichzeitig die Chance, sich für Vereine zu empfehlen. So wie es Youssouf Joe Kourouma gemacht hat, der für die SG Castrop in der Bezirksliga in dieser Saison zu 13 Einsätzen kam. Oder Ahmad Mousa, den Sefer Osmani einst mit zur Schweriner Reserve genommen hat und der dann den Sprung in die Bezirksliga-Auswahl der Blau-Gelben schaffte.

In Zukunft will das United Soccer Team Castrop-Rauxel Freundschaftsspiele gegen Vereine austragen oder an weiteren Turnieren teilnehmen. Sefer Osmani sagt: "Die Vorbereitung beginnt für die anderen Teams ja jetzt. Wir machen erst einmal so weiter und schauen dann, wohin die Reise geht."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Mann will Polizisten beißen, Protest gegen Straßenbaubeiträge dauert an, Radfahrer rettet Reh
Mann will Polizisten beißen, Protest gegen Straßenbaubeiträge dauert an, Radfahrer rettet Reh
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben

Kommentare