Kazel Expo

Türkische Popstars in der Europahalle - Veranstalter rechnet mit bis zu 3000 Besuchern

Auf der Wiese neben der Europahalle wird seit Montag aufgebaut: Truckweise wurden Bodenplatten und Zelte geliefert. Sie sind für das türkische Mode- und Musikfestival Kazel Expo gekommen.

Auf der Außenfläche und in der Europahalle findet von Freitag bis Sonntag ein türkisches Kulturfest mit Essens- und Verkaufsständen statt. Das sagt Mathias Sittek, Veranstaltungsleiter der Forum GmbH, auf Anfrage unserer Redaktion. Und abends treten türkische Popstars in der Europahalle auf. Aber was genau ist das?

Veranstalter ist das Unternehmen Kazel Events aus Dortmund. Die Veranstaltung heißt "Kazel Expo". Am Dienstag erreichte unsere Redaktion Mehmet Yaman im Dortmunder Büro der Firma und bei den Aufbauten auch Hamza Erdogan, einen Mitarbeiter, der die Veranstaltung managet.

Veranstalter: Eintritt frei, parken auch frei

Yaman berichtet, dass auf dem großen Holzboden, der auf der Wiese vor der Europahalle aufgebaut wurde, viele kleinere Zelte stehen würden: Essen, trinken, Bekleidung kaufen - das wird man dort können. Der Eintritt zur Ausstellungsfläche wird frei sein - ebenso wie das Parken in der Umgebung. Eröffnung, so Yaman, sei am Freitag um 12 Uhr.

Nicht frei ist der Eintritt zu den Konzerten am Freitag, Samstag und Sonntag jeweils um 19 Uhr, Einlass um 18 Uhr: Freitag steht die Sängerin Simge auf der Bühne, Samstag Selcuk Balci und Sonntag Erdem Kinay mit Merve Özbey. Die Tickets zu den Konzerten, die man auch vor Ort kaufen kann, kosten jeweils 10 Euro. Dafür erwirbt man in der Halle einen Stehplatz.

Das sind die Künstler, die auf der Bühne stehen

Bei den drei Künstlern handelt es sich nach Yamans Angaben um türkische Popstars, die auch derzeit in den Charts erfolgreich sind: Sie haben zum Teil mehr als 50 Millionen Views auf ihre Youtube-Videos. Das ist so viel wie in Deutschland Max Giesinger auf aktuelle Stücke hat.

Im Dezember, erzählt Hamza Erdogan, hatte man zum ersten Mal ein Event in der Europahalle. Das war offenbar so erfolgreich, dass es nun eine größere Fortsetzung über drei Tage gibt.

Einige Aussteller aus Castrop-Rauxel

"Das ist ein Freundschafts- und Familienfest", sagt Hamza Erdogan. "Wir machen Kinder- und Kulturveranstaltungen, die das Zusammenleben der Kulturen stärken." Man lade alle Kulturen ein, auch die Deutschen. Das Fest sei auch nicht türkeispezifisch, auch wenn die Konzerte türkisch seien. Wer kein Türkisch spricht, könne sich auch wunderbar verständigen. Und der Großteil der Aussteller sei aus Castrop-Rauxel.

"Wir lieben Castrop-Rauxel", sagt Erdogan noch. Er erwarte bis zu 1000 Gäste an jedem der drei Tage: aus der Region natürlich, aus den Niederlanden und Belgien, aus Frankreich auch.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif

Kommentare