Keine Gefahr laut Feuerwehr

Gasauto geriet am Stadtgarten in Brand

CASTROP. - Auf der Straße am Stadtgarten nahe der Haltestelle "Glückaufstraße" ist am Dienstag um 12.53 Uhr das Auto einer 67-jährigen Castrop-Rauxelerin in Brand geraten. Ein weiteres Auto wurde durch die entstandene Hitze in Mitleidenschaft gezogen.

Die Frau hatte das Auto am Fahrbahnrand geparkt und war ausgestiegen, als der Pkw anfing zu qualmen und sogar in Brand geriet, wie die Polizei mitteilte. "Es brannte im Motorraum, auch die Armaturen wurden in Mitleidenschaft gezogen", sagte Feuerwehrsprecher Michael Brudek. Da das Auto mit Gas betrieben wurde, führte die Feuerwehr Luftmessungen durch, um zu ermitteln, ob Gas ausströmt. Laut Brudek bestand jedoch keine Gefahr: "Die Fahrzeuge selbst sind sehr sicher, es sind genügend Sicherheitsventile verbaut."

Nach knapp 30 Minuten war der Einsatz beendet. Allerdings wurde ein weiteres Auto durch die entstandene Hitze beschädigt. Insgesamt wird der entstandene Sachschaden auf 4000 Euro geschätzt. Das Fachkommissariat für Branddelikte hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Messer bei Schlägerei gezückt: 20 Personen prügeln aufeinander ein – aus einem banalen Grund
Messer bei Schlägerei gezückt: 20 Personen prügeln aufeinander ein – aus einem banalen Grund
Straßen.NRW glaubt nicht, dass der Verkehr mit der Übergangs-Ampel besser floss
Straßen.NRW glaubt nicht, dass der Verkehr mit der Übergangs-Ampel besser floss
Gericht entscheidet über Bürgerbegehren zur Rathaussanierung  in Marl - was vom Prozess zu erwarten ist
Gericht entscheidet über Bürgerbegehren zur Rathaussanierung  in Marl - was vom Prozess zu erwarten ist
6:0 im Derby gewonnen - RWE-Trainer Albersmann ist trotzdem sauer  
6:0 im Derby gewonnen - RWE-Trainer Albersmann ist trotzdem sauer  
3:1 gegen Hillerheide:  Kreisliga-Spitzenreiter Genclikspor marschiert
3:1 gegen Hillerheide:  Kreisliga-Spitzenreiter Genclikspor marschiert

Kommentare