Kinderkarneval

KG Rote Funken feierten großes Karnevals-Wochenende

Die KG Rote Funken sorgte an gleich zwei Tagen am Wochenende für ausverkauftes Haus und gute Stimmung in der Aula des Adalbert-Stifter-Gymnasiums. Wir sprachen mit der Vize-Präsidentin.

Ausverkauft war die ASG-Aula an diesem Wochenende: Die KG Rote Funken feierten Samstagabend eine bunte Gala - und setzten dann am Sonntagnachmittag mit dem Kinderkarneval im großen Saal des Gymnasiums noch einen drauf.

Kinder und Jugendliche des Vereins organisierten die Veranstaltung und planten sie selbst - eine Party von Kindern für Kinder. Für gute Partystimmung sorgte vor allem die "Clownin Wurzel", die mit ihrer Improvisationskomik begeisterte.

Große Glücksgefühle bei der Veranstaltung

Melanie Appel, Vizepräsidentin der Roten Funken, war mit beiden Veranstaltungen sehr zufrieden. Sie sprach am Montag auf Nachfrage unserer Redaktion von einer "Bombenstimmung". Zu verdanken sei das unter anderem dem "tollen Programm", das die Mitglieder der Roten Funken für die Gala am Samstag organisiert hatten.

Der Spielmannszug des BSV Obercastrop eröffnete die Jubiläumsfeier. Das löste in der Gruppe, die normalerweise auf Schützenfesten spielt, große Glücksgefühle aus. Hohen Besuch gab es bei der Veranstaltung zum 22. Jubiläum des Vereins ebenfalls: Das Dortmunder Stadtprinzenpaar Thomas I. und Angelika II. wurde mit einem tosenden "Helau" aus der Menge begrüßt.

Die höchste närrische Auszeichnung im Ruhrgebiet

Ein weiterer Höhepunkt der Jubiläumsgala waren zwei Ehrungen: Der Bund Ruhr-Karneval (BRK) ehrte zwei Mitglieder der Roten Funken für ihre hervorragenden Leistungen im Verein. Katja Langer wurde mit dem silbernen Verdienstorden ausgezeichnet, Melanie Appel bekam den Orden "Schwarzer Diamant." Letzterer sei die höchste närrische Auszeichnung im Ruhrgebiet, berichtete Appel.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Halb Waltrop lernte hier schwimmen - jetzt liegt das Gebäude in Trümmern
Halb Waltrop lernte hier schwimmen - jetzt liegt das Gebäude in Trümmern
Den Bächen in Recklinghausen geht das Wasser aus - Amphibien werden "obdachlos"
Den Bächen in Recklinghausen geht das Wasser aus - Amphibien werden "obdachlos"

Kommentare