+
Der kommunale Friedhof in Merklinde am Hellweg.

Leserfrage

Weniger Gärtner am Friedhof Merklinde im Einsatz?

CASTROP-RAUXEL - Gibt es weniger Mitarbeiter der Stadt auf dem Friedhof in Merklinde? Einem engagierten Leser ist genau das zuletzt aufgefallen. Am Friedhof waren bisher Ansprechpartner anzutreffen gewesen - nun ist die Unterkunft häufig leer. Wir haben bei der Stadtverwaltung angefragt, was dahinter steckt. Alle Fragen und Antworten im Überblick.

Es sei kein Ansprechpartner mehr vor Ort – bisher habe man dort drei Personen „stationiert“ gehabt. „Ihre Unterkunft dort ist leer“, so der Leser. Sie seien wohl zum Bladenhorster Waldfriedhof umgezogen. Hier sind die Ursachen dafür erklärt.

Hat die Stadt hier in der Tat Außenstandorte verlegt, geschlossen oder die Abläufe verändert?

„Die Mitarbeiter treffen sich neuerdings zunächst auf dem Friedhof Bladenhorst. Dort packen sie gegebenenfalls benötigte (Groß-)Geräte direkt ein, ziehen sich hier wohl zum Teil auch um und fahren dann zum Friedhof Merklinde“, erklärt Sprecherin Nicole Fulgenzi auf Anfrage unserer Redaktion. Im Büro selbst säßen Friedhofsgärtner in der Regel auch eher selten, was in der Natur ihrer Tätigkeit liege, deshalb seien die Handynummern der zuständigen Vorarbeiter auf den Friedhöfen deutlich sichtbar angeschlagen.

Gibt es dadurch weniger Präsenz auf dem Friedhof Merklinde?

Derzeit, so die Stadtverwaltung, sei der Mitarbeiterstamm im Außendienst etwas eingeschränkt. „Vielleicht ist hierdurch der Eindruck beim Bürger entstanden“, meint Nicole Fulgenzi.

Wie viele Mitarbeiter sind eigentlich im Außendienst auf den Friedhöfen für gärtnerische Arbeiten tätig?

Seit etwa 15 Jahren gibt es gleichbleibend 18 Planstellen im Friedhofswesen. Sie sind zuständig für sämtliche Arbeiten auf den sieben kommunalen Friedhöfen. Neben der rein gärtnerischen Arbeit müssen sie aber auch alle anderen Dinge regeln: Gruften ausheben zum Beispiel und andere Bestattungsfragen, Pflegearbeiten am Infrastrukturvermögen, so die Stadtsprecherin, und diversen Schriftverkehr. „Das kann nicht getrennt betrachtet werden“, meint Nicole Fulgenzi.

Gibt es einen neuen Aufgabenkatalog für die Mitarbeiter durch Einsparmaßnahmen?

Nein, sagt die Stadt. Der Aufgabenkatalog könne auch nicht kürzer werden. Ohne den Einsatz chemischer Mittel habe der Arbeitsanteil in Bezug auf die Wildkräuterbekämpfung aber noch zugenommen. Die Besucher erwarteten auf den Friedhöfen auf hohem Niveau ein gärtnerisch gepflegtes Erscheinungsbild der ausgedehnten Freianlagen und der kilometerlangen Wege.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Helfer in der Not -  Schiedsrichter kümmert sich um verletzte Spieler
Helfer in der Not -  Schiedsrichter kümmert sich um verletzte Spieler
Gibt's den vierten Kreuzbandriss  bei BWW Langenbochum?
Gibt's den vierten Kreuzbandriss  bei BWW Langenbochum?
Drei Punkte fürs Selbstvertrauen - SW Röllinghausen feiert  glücklichen Derbysieg
Drei Punkte fürs Selbstvertrauen - SW Röllinghausen feiert  glücklichen Derbysieg
Rote Ampeln überfahren und Unfall gebaut -  Fahranfänger rast Polizei davon
Rote Ampeln überfahren und Unfall gebaut -  Fahranfänger rast Polizei davon
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund

Kommentare