Lesung im Tegro-Möbelhaus

Rainer Moritz sorgt für Schlager-Ohrwürmer

Castrop-Rauxel - Rainer Moritz, Leiter des Literaturhauses in Hamburg, kommt wieder nach Castrop-Rauxel. Doch diesmal gibt er keine Literaturtipps, sondern sorgt für Schlager-Ohrwürmer. Unterstützung bekommt er dabei von einer Schauspielerin und Sängerin.

"Ich freue mich riesig", sagt Martina Tielker, die Chefin der Buchhandlung Leselust in der Altstadt. Nach dem Gastspiel von Sky du Mont bei Tegro, arbeitet sie erneut mit dem Möbelhaus zusammen.

Von Rainer Moritz ist aktuell eine Neuauflage seines Schlager-Buches bei Reclam erschienen. Wenn der Autor am Mittwoch, 11. April, bei Tegro an der Stadtgrenze zu Gast ist, dreht sich alles um den Schlager, um die Ohrwürmer, die vielleicht polarisieren mögen, aber vor allem eins machen sollen: Spaß.

"Es geht um die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland im Kontext mit dem deutschen Schlager", kündigen Tielker und Tegro-Geschäftsführer Stephan Rosenmeyer an. Mit dabei an dem Abend ist auch Stefanie Kirsten, die ausgesuchte Schlager singt, und beim Westfälischen Landestheater (WLT) für ihre Präsentation beim Stück "Maria, ihm schmeckt?s nicht" Lorbeeren erntete - oder auch für die vom Publikum heiß geliebten Liebesperlen.

Platz für 200 Zuschauer in der Ausstellung

Bei Tegro wird für die Veranstaltung wieder dort Platz gemacht, wo sonst die Schlafsofas stehen, sagen Tielker und Rosenmeyer. Mit der Skyline von Tokio als Eyecatcher. Platz ist für 200 Zuschauer. "Von der Location bin ich so begeistert, dass wir gerne einmal im Jahr dort eine Veranstaltung anbieten möchten", erklärt Martina Tielker.

Rainer Moritz, der schon fünf Mal zu Gast in Castrop-Rauxel war, kommt übrigens am 11. November wieder. Und präsentiert dann seine Liste der lesenswerten Neuerscheinungen in diesem Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif

Kommentare