Mein Ickern

Ickern soll am ersten Adventswochenende aufleuchten

Der Stadtteilverein Mein Ickern bereitet den Stadtteil auf die Adventszeit vor. Und am Samstag startet man mit Liedern, Glühwein und ganz viel Lichterschein in den ersten Advent.

Viele fleißige Hände legen beim Stadtteilverein Mein Ickern Hand an, um in den nächsten Wochen Weihnachtsstimmung in Ickern zu ermöglichen. Jetzt wurde die Große Ickerntanne auf der Wiese vor der St.-Antonius-Kirche aufgestellt. Schweres Gerät war nötig, um den großen Weihnachtsbaum aufzurichten. Der rund acht Meter hohe Baum wird mit 1500 LED-Lampen geschmückt, um den Marktplatz in der Adventszeit festlich erstrahlen zu lassen.

Verein hat viel Hilfe bekommen

Alleine hätte der Bürgerverein das Aufstellen nicht stemmen können. Hilfe bekam er vom EUV und von der Stadt. Um den Baum am neuen Standort aufstellen zu können, hat der EUV im Vorfeld eine neue Bodenhülse gesetzt. Am Dienstag waren Helfer der Justizvollzugsanstalt (JVA) in Ickern unterwegs und stellten rund 60 Weihnachtsbäume im Ortskern auf. Mein Ickern hat dafür geworben, dass Vereine, Familien, Kindergärten und andere Gruppen eine Baumpatenschaft übernehmen und einen Baum schmücken. Die Aktion findet zum fünften Mal statt. "Und stetig müssen mehr Bäume aufgestellt werden, da die Nachfrage bei der beliebten Aktion in jedem Jahr größer wird", so Marc Frese von Mein Ickern.

Parallel unterstützt das Team der JVA die laufenden Aufbauarbeiten und stellt am Marktplatz drei Weihnachtsmarkthütten auf, die weihnachtlich geschmückt, von vielen Vereinen und Gruppen genutzt werden, um auf Projekte und Angebote aufmerksam zu machen. Mit der Aktion werben die teilnehmenden Gruppen für eine ideelle oder finanzielle Unterstützung. Die Hütten stehen kostenlos zu Verfügung und die Nachfrage ist entsprechend groß, wie Frese berichten kann. Die Hütten werden zum Auftakt der Ickerner Weihnacht am Samstag, 1. Dezember, zum ersten Mal die Pforten öffnen.

Weihnachtsbeleuchtung wird angebracht

Parallel wird in Ickern seit Wochenbeginn zudem intensiv an der Installation der Weihnachtsbeleuchtung in rund 30 Geschäften, über der Ickerner Straße und an der Seilscheibe gearbeitet, um pünktlich am Samstag vor dem 1. Advent fertig zu werden.

Zum Auftakt der Adventszeit lädt der Stadtteilverein ins AWO-Seniorenzentrum an der Langen Straße ein: Am Samstag, 1. Dezember, um 16 Uhr, findet dort ein Weihnachtskonzert statt. Kinder der Villa Kunterbunt, die Tanzgarde Ickern und die Rock'n'Roll-Musikschule von Patrick Nagel und Bewohner des Seniorenzentrums sind beteiligt.

Lichter werden Samstag eingeschaltet

Bei Kaffee und Kuchen werden Weihnachtslieder vorgetragen, bevor es dann gegen 17 Uhr gemeinsam mit einem Fackellauf zum Ickerner Marktplatz geht. Dann soll auch erstmals die Weihnachtsbeleuchtung an der Seilscheibe und der Ickerner Straße eingeschaltet werden.

Den Abschluss der Aktion soll dann am Samstag ein weiterer glanzvoller Höhepunkt werden: Bei Glühwein und Würstchen wird die Beleuchtung der großen Ickerntanne um 17.30 Uhr eingeschaltet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Notlandung auf dem Flugplatz Borkenberge - Pilot schwer verletzt
Notlandung auf dem Flugplatz Borkenberge - Pilot schwer verletzt

Kommentare