Am Reiterbrunnen

"KliMarkt" des Stadtbetriebs EUV setzt auf Nachhaltigkeit

Der Stadtbetrieb EUV organisiert für den 21. September auf dem Altstadtmarkt einen Markt mit saisonalen und Bio-Produkten, Informationen und Unterhaltung.

Der EUV Stadtbetrieb lädt die Castrop-Rauxeler für Freitag, 21. September, von 15 bis 19.30 Uhr zum ersten "KliMarkt" ein. Rund um den Reiterbrunnen und am Boulevard auf dem Altstadt-Marktplatz soll es dann an Informations- und Verkaufsständen um das Thema Nachhaltigkeit gehen. Es wird regionale, saisonale und fair gehandelte Waren sowie Bio-Produkte geben. Und zu Beginn der Veranstaltung wird die Kinder-Kultur-Karawane auftreten.

Um das Thema Klima- und Umweltschutz verstärkt ins Bewusstsein zu rücken und dafür zu sensibilisieren, hat der EUV dieses neue Veranstaltungsformat gewählt. Auf die Besucherinnen und Besucher soll ein informativer und abwechslungsreicher Nachmittag warten.

Viele Infostände geplant

So werden neben einem Informationsstand des Stadtbetriebs auch die Verbraucherzentrale sowie die Ortsarbeitsgemeinschaft der Verbraucher (OAGV), die Stadtwerke Castrop-Rauxel und das Netzwerk E-Mobilität vertreten sein. Ebenfalls mit dabei sind die JVA Meisenhof, das Repair-Café, der ADFC, der Bezirksverband der Kleingärtner, der hiesige Imkerverein und das städtische Familienzentrum Mikado.

Darüber hinaus bietet das Schokoladen-Outlet Bio-Schokolade an, am Stand des Eine-Welt-Ladens wird es fair gehandelte Produkte geben und auch örtliche Landwirte werden saisonale und regionale Waren verkaufen. Zudem bekommen die Besucherinnen und Besucher auf dem "KliMarkt" Öle und Chutneys aus dem Ickerner Geschäft "Simons Garten" sowie fair gehandelte Blumen.

Veganer Imbissstand

Auch für Speisen und Getränke ist gesorgt: So wird das Brauhaus Rütershoff sein selbst gebrautes Bier und Softdrinks ausschenken und am Food-Truck "Las Vegans" können sich die Marktbesucher vegane Imbissgerichte schmecken lassen.

Zudem können die Gäste des Marktes auf einem Parcours der Stadtwerke Castrop-Rauxel mit dem Segway fahren. Und als Anreiz, das Auto einfach einmal stehen zu lassen, wird extra ein Fahrradparkplatz eingerichtet.

Für vergnügliche Momente bei den kleineren Gästen soll "Herr Stinknich" mit Kindertheatereinlagen zum Thema Umwelt und Abfall sorgen. Und der Markt soll für die Jüngeren noch mehr zu bieten haben: Das Kinder- und Jugendparlament bastelt mit ihnen Insektenhotels aus alten Konservendosen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zum Wegwerfen zu schade - warum der Büchermarkt Gutes bewirkt
Zum Wegwerfen zu schade - warum der Büchermarkt Gutes bewirkt
Stimbergstraße ist in zwei Hälften geteilt: Verkehr wird umgeleitet - das ist der Grund dafür
Stimbergstraße ist in zwei Hälften geteilt: Verkehr wird umgeleitet - das ist der Grund dafür
Tor und Vorlage - Sonderlob für Stuckenbuscher Geburtstagskind
Tor und Vorlage - Sonderlob für Stuckenbuscher Geburtstagskind
TuS 05 Sinsen: Eine Niederlage, die hoffen lässt
TuS 05 Sinsen: Eine Niederlage, die hoffen lässt
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind

Kommentare