Sturmtief

Dragi und die Schäden, die der Sturm in Castrop-Rauxel anrichtete

Die Feuerwehr fuhr Samstagnachmittag sieben Einsätze wegen des Sturms. Am Sonntag kamen weitere 30 hinzu. Menschen kamen nicht zu Schaden. Wir geben einen Überblick und aktualisieren weiter.

Es hat mächtig gedonnert, geblitzt und gepfiffen quer über das Stadtgebiet: Aber das Sturmtief Dragi hat - wenn überhaupt - am Samstag wohl nur Sachschaden angerichtet. Personen seien nicht verletzt worden, so Feuerwehrsprecher Michael Meissner im Gespräch mit unserer Redaktion. Sieben Einsätze infolge des Sturms stehen auf der Liste der Feuerwehr, die angesichts der Lage auch die Löschzüge Castrop und Rauxel-Dorf alarmiert hatte.

Bäume lagen auf der Fahrbahn

Zwischen 14.45 Uhr und 17.40 Uhr gab es die üblichen Einsätze bei solchen Sturmlagen. Die Feuerwehr wurde etwa zum Altstadtmarkt gerufen, weil dort Dachziegel von einem Gebäude zu fallen drohten.

Ein Schild an der Industriestraße in Henrichenburg konnte den Windböen kaum standhalten. Auf der Cottenburgstraße, der Bergstraße, der Kreuzstraße und der Karlstraße lagen Bäume oder Äste quer auf der Fahrbahn. Mit Blick auf die für Sonntagnachmittag erneut prognostizierten Sturmböen und Niederschläge sagt Meissner: "Warten wir es ab. Die Feuerwehr steht bereit."

Und wurde prompt gerufen, als Sonntagnachmittag erneut Windböen über und durch Castrop-Rauxel jagten. Am Adalbert-Stifter-Gymnasium wurden die Platanen kräftig durcheinander gerüttelt. Der Biesenkamp wurde gegen 17 Uhr für den Autoverkehr abgesperrt, weil Dachziegel von Hausdächern zu stürzen drohten. Auch das Dach des Familienzentrums Mikado auf Schwerin wurde ziemlich in Mitleidenschaft gerissen. Der sturmbedingte Sachschaden dürfte sicherlich deutlich nach oben gegangen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Nach Dachstuhlbrand an der Fliednerstraße - Ermittlungen führen ins Drogenmilieu
Nach Dachstuhlbrand an der Fliednerstraße - Ermittlungen führen ins Drogenmilieu
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt

Kommentare