Tierschutzverein wählt Vorstand

Verein will Skandale und Eskapaden hinter sich lassen

Deininghausen - Nach dem Ärger der vergangenen Jahre soll endlich Ruhe einkehren im Tierheim und im Tierschutzverein. Bei der Jahreshauptversammlung am Dienstag soll ein neuer Vorstand gewählt werden.

Der Tierschutzverein veranstaltet am Dienstag, 5. Juni, seine nächste Jahreshauptversammlung. Um 19 Uhr geht es im Restaurant Mythos, Borghagener Straße 19, vor allem um die Wahl eines neuen Vorstands. Nachdem die neue Satzung des Vereins endlich rechtskräftig geworden ist und am 5. Dezember die letzte turnusmäßige Jahreshauptversammlung war, kann nun nach langer Zeit wieder ein Vorstand gewählt werden.

Das alte Vorstandsteam um den Vorsitzenden Johannes Beisenherz mit Kristina Rummeld, Frank Feller und Thorsten Kaminski will zur Wahl antreten, heißt es im Vorfeld. Nur Udo Kirchner scheidet aus gesundheitlichen Gründen aus. Während der Verein in ruhigeres Fahrwasser gelangt ist, was die Skandale und vermeintlichen Skandale der vergangenen Jahre angeht, stünden nun neue Baustellen an, so die 2. Vorsitzende Kristina Rummeld im Vorfeld: Man müsse effizienter werden, Kosten senken und mehr Spenden einnehmen, um die Aufgaben meistern zu können.

Hunde brauchen Training

Zudem komme vermehrt wie bei anderen Tierheimen das Problem auf den Tierschutzverein zu, dass alte und kranke Tiere, oft auch Hunde mit Beißvorfällen, ins Tierheim gelangen. "Diese Hunde benötigen Training, damit überhaupt Vermittlungschancen bestehen", so Rummeld. Ältere Tiere benötigten umfassende medizinische Versorgung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Schock-Tat in Gelsenkirchen: Mann injiziert 13-Jähriger unbekannte Substanz - so geht es dem Opfer
Schock-Tat in Gelsenkirchen: Mann injiziert 13-Jähriger unbekannte Substanz - so geht es dem Opfer

Kommentare