Verdacht auf Blindgänger

Stadt führt Bohrungen an der Pallasstraße durch

Dorf Rauxel - Testbohrungen hat es am Mittwoch und Donnerstag auf dem Feld an der Pallasstraße gegeben. Anwohner fragen sich, was mit dem leer stehenden Gelände passiert.

Mitten auf dem Feld, das zwischen Pallasstraße und Oberste Vöhde liegt, gab es in der vergangenen Woche Testbohrungen. Ein aufmerksamer Anwohner beobachtete das und rief in der Redaktion an. "Ich habe schon die Stadt gefragt, aber die weiß von nichts", sagte er am Telefon.

Stadtsprecherin Maresa Hilleringmann konnte den Grund für die Bohrungen klären. "Dort wurde ein Verdachtspunkt auf einen Bombenblindgänger abgebohrt", sagte sie auf Anfrage der Redaktion. Der Verdacht hat sich bei den Bohrungen aber nicht bestätigt. "Hinweise auf Kampfmittel wurden nicht gefunden", so Hilleringmann.

Auf dem Feld, das bis Anfang 2017 noch ein Waldgebiet war, soll eine neue Wohnsiedlung entstehen. Im März 2017 hatte die RAG Montan Immobilien, der das Grundstück gehört, den Wald roden lassen. Im August stritten sich Stadt und RAG MI über die Bebauung. Die Stadt will dort gerne eine neue Feuerwache bauen, RAG MI hält das nicht für wirtschaftlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln

Kommentare