Verkehrsplanung

Buslinie 351 soll alle 30 Minuten zum Westring fahren

Vorfahrt für den öffentlichen Personen-Nahverkehr: Jetzt geht es um eine Taktverdichtung der Buslinie 351 zum Gewerbegebiet Westring, um dessen Bedeutung zu stärken.

Die Linie 351 ist mit der Umsetzung des Nahverkehrsplans Herne auf Herner Stadtgebiet bereits bis Holthausen-Mitte verlängert. Über Holthausen-Mitte geht es über das Gewerbegebiet Westring bis Castrop Münsterplatz. Der Netzschluss zwischen Castrop-Rauxel und Herne hat dazu geführt, dass die Fahrgastzahlen fast um 50 Prozent gestiegen sind. Für den Einzelhandelsstandort wie für die Erreichbarkeit des Wohngebiets an der Bladenhorster Straße eine deutliche Verbesserung.

Ausschuss berät am 22. November

Deshalb soll die Taktung jetzt gesteigert werden. Statt einmal pro Stunde soll der Bus jetzt jede halbe Stunde fahren. Mit Ausnahme von Sonn- und Feiertagen. Die Mehrleistung für diese Taktverdichtung liegt bei rund 24.000 Kilometern pro Jahr. Das kann aber im Wesentlichen durch eine erhöhte Wirtschaftlichkeit aufgefangen werden, heißt es dazu in einer Verwaltungsvorlage für die Sitzung des zuständigen Betriebsausschusses 3 am Donnerstag, 22. November, um 17 Uhr im Rathaus.

Standzeiten in Holthausen sollen abgebaut werden

Unter anderem sollen Standzeiten in Holthausen abgebaut werden, um Mehrkosten aufzufangen. Auch der Verkehrsausschuss des Kreises hat das Thema auf der Agenda. Die Vorteile liegen in der Stärkung der Einzelhandelsfunktion am Westring durch die Direktanbindung aus der Altstadt sowie dem Bereich Herne-Börnig und Herne-Holthausen. Außerdem, so argumentiert die Verwaltung, können viele Ziele in der Nachbarstadt erreicht werden, ohne umsteigen zu müssen.

So das Stadteilzentrum Holthausen, die denkmalgeschützte Siedlung Teutoburgia mit Kunstwald, die Gewerbestandorte entlang der westlichen Castroper Straße sowie die Verknüpfungspunkte Bahnhof Herne und Innenstadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Verkehrsbehinderungen in Marl, Flugzeug-Notlandung in Haltern
Verkehrsbehinderungen in Marl, Flugzeug-Notlandung in Haltern
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Schön und eindrucksvoll - das ist das älteste Gebäude in der Stadt Oer-Erkenschwick
Schön und eindrucksvoll - das ist das älteste Gebäude in der Stadt Oer-Erkenschwick

Kommentare