Vinckestraße

20-Jähriger baut Unfall unter Drogeneinfluss: Über 20.000 Euro Schaden

Drogen, Totalschaden, leichte Verletzungen, Führerschein eingezogen: Ein 20-Jähriger aus Castrop-Rauxel verursachte am Freitagnachmittag einen großen Unfall an der Vinckestraße.

Am Freitagnachmittag, gegen 17 Uhr, verlor ein 20-Jähriger aus Castrop-Rauxel die Kontrolle über sein Auto. Er war auf der Vinckestraße in Richtung Süden unterwegs, geriet ins Schlingern, drehte sich um die eigene Achse und fuhr gegen einen geparkten Wagen.

Das löste eine Kettenreaktion aus. Durch die Wucht des Aufpralls wurden drei geparkte Autos gegeneinandergeschoben. Bei insgesamt drei Wagen von Anwohnern wurde ein Totalschaden festgestellt, die Schadenssumme beträgt über 20.000 Euro.

Ein Drogenvortest schlug an

Bei dem 20-Jährigen habe ein Drogenvortest angeschlagen, so Ramona Hörst, Pressesprecherin der Polizei im Kreis Recklinghausen. Deswegen wurde dem Fahrer später eine Blutprobe entnommen.

"Und weil das alles ein bisschen viel auf einmal war, haben wir erst einmal den Führerschein eingezogen", so Hörst. Der 21-Jährige wurde wie auch sein 20-jähriger Beifahrer, ebenfalls aus Castrop-Rauxel, leicht verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Noch ein Unfall: Auch an der Kreuzung Hervester Straße / Schillerstraße hat es gekracht
Noch ein Unfall: Auch an der Kreuzung Hervester Straße / Schillerstraße hat es gekracht
SC Marl-Hamm steht heute vor einer hohen Auswärts-Hürde
SC Marl-Hamm steht heute vor einer hohen Auswärts-Hürde
Sorge um Boa Constrictor aus Datteln: Gefundene Würgeschlange in "keinem guten Zustand"
Sorge um Boa Constrictor aus Datteln: Gefundene Würgeschlange in "keinem guten Zustand"
13-Jährige stürzt in Herten von Balkon - Polizei und Rettungsdienst im Einsatz
13-Jährige stürzt in Herten von Balkon - Polizei und Rettungsdienst im Einsatz
Fahndung nach Diebstahl in Bottrop: Wenn Sie diese Frauen sehen, rufen Sie sofort die Polizei!
Fahndung nach Diebstahl in Bottrop: Wenn Sie diese Frauen sehen, rufen Sie sofort die Polizei!

Kommentare