Vorweihnachtszeit

Die fünf Attraktionen zur Adventszeit in der Castroper Altstadt

Die Winterzeit hat uns wieder. Der trübe November-Monat hat genau wie der Dezember aber auch fröhliche Aussichten und gute Botschaften: Ein Ausblick auf die Adventszeit in der Altstadt.

Casconcept, das Gastronomen-Team um Bubi Leuthold, Pina und Enzo Scolaro und Casy Castrup, der Stadtbetrieb EUV, die Philipps-Brüder, Peter Koczy und Co. sorgen in den nächsten Wochen dafür, dass uns die Vorweihnachtszeit in der Altstadt versüßt wird. Das sind die Attraktionen für die Adventszeit 2018.

1. Die Schlittschuhbahn boomt

Auf der Schlittschuhbahn wird es voller als bei der Premiere 2017. Das ist ein echter Knaller: Für das Eisstockschießen haben sich mit 34 Teams fast doppelt so viele wie 2017 angemeldet.

Noch super in Erinnerung ist das spannende Finale zwischen dem Frauenhaus und den Eisstock-Tauchern. Der Wettbewerb wird am 16. November eröffnet. Die Schlittschuhbahn ist vom 15. November bis zum 23. Dezember geöffnet.

2. Das Adventszelt ist zurück

Der Kulinarische Adventskalender wird im allseits beliebten und längst etablierten Adventszelt am Donnerstag, 15. November, starten. Zum Auftakt sind Plan B um 19 Uhr zu Gast. Bis zum krönenden Abschluss mit der Silvesterfeier bietet das Programm wieder für jeden etwas. Der Satirische Advent startet am Samstag, 1. Dezember. Er dauert bis zum 23. Dezember. Jeden Abend um 19.30 Uhr gibt es einen Überraschungsgast.

3. Die Scheune steht wieder

Grünkohl, Bratwurst oder lieber Reibeplätzchen? Auch die Weihnachtsscheune am Lambertusplatz hat eine lange Tradition. Vor der offiziellen Eröffnung des Weihnachtsmarktes am 15. November um 18 Uhr singen um 17.45 Uhr die Kinder der Offenen Ganztagsschule Am Busch Lieder zur Adventszeit vor der Weihnachtsscheune. Um 19 Uhr strahlen erstmals die Bäume am Markt, und das Kulinarische Zelt wird eröffnet.

4. Die Turmbläser stimmen ein

Einen ebenso schönen wie besinnlichen Brauch bekommen die Passanten in der Altstadt an den vier Samstagen im Advent geboten. Jeweils um 16 Uhr klingen hoch vom Turm der Lambertuskirche weihnachtliche Klänge von den Turmbläsern. "Ob Tochter Zion" oder "Ihr Kinderlein kommet": Schon so manchem Besucher der Geschäfte in der Altstadt, die dann meistens bis 18 Uhr öffnen, ist dabei das Herz aufgegangen.

5. Der Himmlische Advent lockt

Der Himmlische Advent zählt sicherlich zu den Highlights in der Vorweihnachtszeit bei uns. Dahinter verbirgt sich ein Kunsthandwerkermarkt, auf dem heimische Hobbykünstler und soziale Einrichtungen wunderschöne (und leckere) Dinge anbieten. Am 8. und 9. Dezember, am zweiten Adventwochenende, sind die 20 Hütten zwischen 11 und 19 Uhr geöffnet. Wieder auf dem Boulevard am Altstadtmarkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden

Kommentare