Wochenendtipps

Wir haben 10 Tipps für Ihr Wochenende in Castrop-Rauxel

Es ist eins dieser Wochenenden, an dem man sich kaum entscheiden kann, wo man hingehen möchte. Wir geben einen Überblick, was man in Castrop-Rauxel am Wochenende so alles unternehmen kann.

Stadtfest für die Demokratie

Es ist das erste Stadtfest für Castrop-Rauxel und entwuchs der Initiative "Bündnis für Demokratie". Am Sonntag, 19. Mai, steht es von 10 bis 20 Uhr auf dem Forumsplatz (bei schlechtem Wetter in der Europa-/Stadthalle) und im "oberen Foyer", im Ratssaal und in den Sitzungsräumen des Rathauses bevor. Mit über 40 Vereinen, Organisationen und Gruppen erwartet die Besucher ein buntes Bühnen- und Familienprogramm mit vielen verschiedenen Ständen und Aktionen wie einem Segway-Parcour, Improtheater oder eine "Live-Special-Ratssitzung" im Ratssaal.

Auch für KInder gibt es Programm: So können sie sich unter anderem direkt neben der Forum schminken lassen oder sich auf einer Hüpfburg richtig austoben. Verschiedene Konzerte auf der Bühne am Forumsplatz laden darüber hinaus zum gemeinsamen Feiern ein. Zum Abschluss steht ein Konzert der Band Live@Five an und ein gemeinsames Singen der "Ode an die Freude", der Melodie der Europahymne.

Das Wildgehege feiert seinen 50. Geburtstag

Vor 50 Jahren wurde das Wildgehege im Grutholz eröffnet. Das will der Förderverein um Vorsitzende Marianne Scheer gebührend feiern und lädt für Samstag, 18. Mai, von 14 bis 17 Uhr zum jährlichen Aktionstag ein.

Das "offene Wildgehege" bietet die Gelegenheit, das Dam- und Sikawild aus der Nähe zu erleben. Das ist aber noch nicht alles. Neben einer großen Tombola soll auch ein buntes Kinderprogramm für Abwechslung sorgen. Dazu gibt es Kaffee, Kuchen, Gegrilltes und Reibekuchen.

Um 14.30 Uhr erfolgt die Übergabe der Patenbriefe an 26 Tierpaten. Die Kinder dürfen ihrem Tier dann einen Namen geben und erhalten neben der Urkunde auch einen Ausweis.

Arien und Duette aus Mozart-Opern

In der Reihe "Sonntags bei DUR & moll" veranstaltet die Musikschule am Sonntag, 19. Mai, um 17 Uhr in ihren Räumen an der Obere Münsterstraße 6 ein Konzert mit den Künstlern Albina Gonopolski (Sopran) und Vadim Shvydkij (Bass), die von Natalja Lwowski am Flügel begleitet werden. Sie präsentierten ein Programm mit Arien und Duetten aus Mozart-Opern.

Im Anschluss an das Konzert lädt die Musikschule "DUR & moll" zu einem kleinen Umtrunk mit Gelegenheit zum Künstlergespräch in die Räume unserer Musikschule ein. Der Eintritt kostet 10 Euro (Schüler und Studenten zahlen 5 Euro).

Wer wandern möchte, ist hier richtig:

An Ruhr und Kemnader Stausee entlang wandert der Sauerländische Gebirgsverein am Samstag, 18. Mai, zum Botanischen Garten der Ruhruniversität im Stadtteil Querenburg. Hier endet die etwa 14 Kilometer lange und leichte Wanderung. Treffpunkt zur Wanderung ist am Samstag um 7.59 Uhr am Hauptbahnhof Castrop-Rauxel. Von dort aus geht es mit der S-Bahn um 8.14 Uhr los. Infos bei der Wanderführerin unter Tel. (02367) 12 09.

Die Arnsberger Aussichtsroute nimmt der SGV dann am Sonntag, 19. Mai, in Angriff. Geleitet wird die schwere 18-Kilometer-Wanderung rund um die Stadt Arnsberg von Wanderführer Michael Gunia. Treffpunkt ist um 7.38 Uhr am Hauptbahnhof, die S-Bahn fährt um 7.53 Uhr ab. Infos zu dieser Tour beim Wanderführer unter Tel. (0173) 2 70 04 33.

Taizé-Andacht mit ganz viel Musik

Eine Taizé-Andacht findet am Samstag, 18. Mai, um 18 Uhr im Rahmen der "@nderen Andachten" der evangelischen Kirchengemeinde Schwerin-Frohlinde statt. Diesmal nicht in der Schönstattkapelle in Frohlinde, sondern in der Johanneskirche auf Schwerin. Da mehrere Instrumentalisten mitwirken, ist die Schönstattkapelle zu klein für die Andacht. Interessierte aller Altersklassen und aller Konfessionen sind eingeladen.

Kostenloser Museumstag auf Zeche Zollern

Zum Internationalen Museumstag am Sonntag, 19. Mai, lädt die Zeche Zollern am Grubenweg 5 in Bövinghausen von 10 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt ein, das Museum mit vielen Aktionen rund um Technik und Wissen zu besuchen.

Besucher können den ganzen Tag über den Profis der Restaurierungswerkstatt über die Schulter schauen. Auf dem Außengelände kommen unter dem Motto "Vom Pütt ins Museum" rund 20 historische Fahrzeuge aus verschiedensten Industriezweigen im Ruhrgebiet zusammen, darunter auch Schätze aus der Sammlung des LWL-Industriemuseums wie ein Feuerwehr-Spritzenwagen von 1922 und alte Lastwagen.

Regelmäßige Führungen durch das Museum und die aktuelle Sonderausstellung "Alles nur geklaut? Die abenteuerlichen Wege des Wissens", Bastelaktionen in der Kinderwerkstatt und in der Wissenswerkstatt, Kinderschminken und Mitfahrten auf Dampflok Anna ergänzen das Programm.

Weinfest auf Schloss Bladenhorst

Die 11. Auflage des Weinfestes findet von Freitag, 17. Mai, bis Sonntag, 19. Mai, auf Schloss Bladenhorst statt. Etwa 200 Sitzplätze soll es dort für die Gäste wieder geben. Geöffnet ist das Weinfest Freitag von 14 bis 22 Uhr, Samstag von 12 bis 22 Uhr und Sonntag von 12 bis 20 Uhr. Das Gläschen Wein kostet 3 Euro bis 3,50 Euro. Ein paar Parkplätze stehen vor dem Torhaus zur Verfügung - allerdings empfehlen die Veranstalter, das Fahrrad zu nehmen.

Bubi Leuthold ist seit vergangenem Jahr mit im Boot und kümmert sich vor allem um die passenden Speisen zu den Weinen. Drei Tage lang bietet er an einer Essensmeile frisch zubereitete Köstlichkeiten an.

Menschenkickerturnier in Dorf Rauxel

Die Kolpingsfamilie Heilig Kreuz und der Bezirksverband laden für Sonntag, 19. Mai, zum dritten Kolping-Menschenkickerturnier ein. Beginn ist um 14 Uhr auf der Wiese vor dem Gemeindezentrum an der Wilhelmstraße 54. Sowohl Kolpingsfamilien, Kolpinggruppen, Messdiener, Freiwillige Feuerwehr Dorf Rauxel (Vorjahres-Sieger) als auch gemischte Gruppen treten gegeneinander an. Das Endspiel des Turniers wird gegen 18 Uhr angestoßen. Nach dem großen Finale wird der Tag mit einem gemeinsamen Grillen ausklingen. Auch während des Nachmittages ist für Verpflegung gesorgt.

Sternschießen auf dem Hof Kirchehelle

Der BSV Rauxel-Bahnhof veranstaltet am Samstag, 18. Mai, ab 13 Uhr sein Sternschießen auf dem Hof Kirchhelle an der Bochumer Straße 62 in Obercastrop.

Für die Gäste der Schützen gibt es Essen und Trinken, eine Kuchentheke und ein Gästeschießen. Die drei Erstplatzierten erhalten dabei einen Preis.

Mit dem Fahrrad durch Bochum touren

Der ADFC startet am Sonntag, 19. Mai, um 10 Uhr am Berliner Platz zu einer Radtour. Über den Bochumer Hauptbahnhof geht es nach Dahlhausen, wo man am Radlertreff Pause macht. Danach geht es im Ruhrtal bis zum Kemnader Stausee, ehe es weiter über das Oelbachtal, den Ümminger See, die Harpener Teiche und Gerthe zurück nach Castrop-Rauxel geht. Die Strecke hat eine Länge von 70 Kilometern, Tourleiter ist Frank Ottmüller. Für Proviant und Getränk ist selbst zu sorgen. Nicht-Mitglieder des ADFC zahlen 3 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Parkchaos rund um das Hülser Freibad
Parkchaos rund um das Hülser Freibad
Unfall an der Kreuzung "Im Knäppen"/ Brambauerstraße: Jetzt gibt es Details
Unfall an der Kreuzung "Im Knäppen"/ Brambauerstraße: Jetzt gibt es Details
RevuePalast Ruhr - so erfolgreich lässt Christian Stratmann die Travestie-Puppen tanzen
RevuePalast Ruhr - so erfolgreich lässt Christian Stratmann die Travestie-Puppen tanzen
Spektakuläre Flucht Bochumer Häftling bleibt verschwunden - Grobe Mängel in der JVA 
Spektakuläre Flucht Bochumer Häftling bleibt verschwunden - Grobe Mängel in der JVA 
Erst stieg nur Rauch aus Paketwagen auf - dann wurde es noch schlimmer
Erst stieg nur Rauch aus Paketwagen auf - dann wurde es noch schlimmer

Kommentare