Zwölf am Zwölften

Eine Mutter bei der Arbeit - Zwölf Fotos am 12. Mai

Als Mutter denkt man immer für mehrere, ist oft fremdgesteuert und immer in Action. Auch am Muttertag? Bei "Zwölf am Zwölften" begleiten wir am Sonntag auf RN.de Zweifachmama Georgia Dimou.

"Zwölf am Zwölften", das heißt: Wir begleiten Menschen, die in Castrop-Rauxel leben, arbeiten oder sich engagieren durch den Tag - anhand von zwölf Fotos.

Wie ist der Job einer Mutter? Wann muss der Tag beginnen? An was gilt es zu denken, was sind schöne, was stressige Momente? Georgia Dimou wird es am Sonntag auf RN.de zeigen. Die 42-Jährige lebt mit der zweijährigen Anna, der achtjährigen Sofia und ihrem Mann in Merklinde und wird aus ihrem Alltag berichten.

Rückblick: Im Februar zeigte RN-Redakteurin Iris Müller in der ersten Episode selbst, wie sie sich morgens auf Nachrichten-Flughöhe begibt und dann in der Redaktion arbeitet. Die Fotos haben gezeigt, was in der Konferenz passiert, was auf einem Termin los ist und wie die Zeitung letztendlich fertiggestellt wird.

Der Alltag einer Kita-Leitung

Im März zeigte Frank Strümpel, Leiter der Ickerner Kita Regenbogen, was seine Aufgaben sind; von Mitarbeitergesprächen über Vorschulkinder-Betreuung bis zur kaputten Dunstabzugshaube im Kindergarten.

Im April erklärte Polizist Christian Scharf auf RN.de die Arbeit eines Bezirkspolizisten, was er auf seiner Streife erlebt hat und wie sein Arbeits-Alltag aussieht.

Sie wollen bei "Zwölf am Zwölften" dabei sein oder haben Ideen, wer dabei sein sollte? Melden Sie sich gerne per E-Mail an Iris.Mueller@lensingmedia.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Schock-Tat in Gelsenkirchen: Mann injiziert 13-Jähriger unbekannte Substanz - so geht es dem Opfer
Schock-Tat in Gelsenkirchen: Mann injiziert 13-Jähriger unbekannte Substanz - so geht es dem Opfer
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative

Kommentare