+
Die Polizei hat in Castrop-Rauxel vier Männer festgennommen.

Bestätigung der Polizei

Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand

  • schließen

In Castrop-Rauxel wurden am Dienstagmorgen vier Männer festgenommen. Handelt es sich um die berüchtigten Tankstellen-Räuber?

  • In Castrop-Rauxel hat die Polizei am Dienstagmorgen vier Männer festgenommen.
  • Die Tatverdächtigen durften 24 Stunden festgehalten werden. 
  • Am Mittwochnachmittag wurde ein weiterer Tatverdächtige festgenommen. 

Update (20.11.,17 Uhr): Nach sechs bewaffneten Raubüberfällen auf Tankstellen und einen Kiosk hat die Polizei einen weiteren Tatverdächtigen in Castrop-Rauxel festgenommen. Wie die Polizei am späten Nachmittag mitteilte, wurde eine sechsköpfige Ermittlungskommission eingerichtet.

Demnach ist beim letzten Tankstellenüberfall am Sonntagabend (17.11.) in Dortmund von den flüchtenden Tätern ein blauer Audi A3 als Fluchtfahrzeug genutzt worden.

Am Montagnachmittag war ein blauer Audi A3 zudem in eine Verkehrsunfallflucht in Castrop-Rauxel verwickelt.

Am Montagabend sollte ein blauer Audi A3 von einer Streifenwagenbesatzung auf dem Gelände von MC Donalds in Castrop-Rauxel kontrolliert werden. Hier flüchteten die drei Insassen zunächst, ließen das Fahrzeug aber in der Nähe zurück.

In einem sichergestellten Auto wurden Beweismittel gefunden

Nach den bisher vorliegenden Erkenntnissen muss davon ausgegangen werden, dass es sich bei dem blauen Audi A3 in allen drei Fällen um dasselbe Fahrzeug handelt. In dem sichergestellten Fahrzeug wurden umfangreiche Beweismittel gefunden.

Im Zusammenhang mit der Raubserie ergaben die Ermittlungen Hinweise auf verdächtige Personen. Vier junge Männer konnten am Dienstagvormittag in einem VW Golf in Castrop-Rauxel gestoppt und vorläufig festgenommen werden. Auch in diesem Fall wurde das Fahrzeug sichergestellt.

Update (20.11., 15.30 Uhr): Wie Polizei-Pressesprecher Andreas Wilming-Weber nun mitteilt, wurden zwei der in Castrop-Rauxel festgenommenen Tatverdächtigen am Dienstagabend noch auf freien Fuß gesetzt. Der Tatverdacht erhärtete sich hier nicht. "Bei den beiden anderen beiden stehen wir in Kontakt mit der Staatsanwaltschaft in Bezug auf eine Vorführung", so Wilming-Weber weiter. Eine ausführliche Mitteilung wird am Nachmittag erwartet. 

Unsere bisherige Berichterstattung:

In Castrop-Rauxel wurden am Dienstagmorgen vier Männer festgenommen, die im Zusammenhang mit einer Raubüberfall-Serie in der Region stehen könnten. Das bestätigt Polizeisprecher Andreas Wilming-Weber auf Nachfrage unserer Redaktion.

Nach Raubüberfällen in Castrop-Rauxel: Sitzen die Täter nun in Haft?

Ein bewaffnetes Räuber-Trio hatte zuletzt mit insgesamt sechs Überfällen auf Tankstellen und eine Trinkhalle in Castrop-Rauxel und Dortmund für Aufsehen gesorgt. Dabei gingen die Täter immer gleich vor: Ein Räuber blieb in der Tür stehen, während die anderen das Personal mit einer Waffe bedrohten. Die Beute: Bargeld und Zigaretten. 

Vier Festnahmen in Castrop-Rauxel

Nun vermutet die Polizei, dass die vier festgenommenen Personen etwas mit diesen Delikten zu tun haben könnten: "Es gab vier Festnahmen im Zusammenhang mit der Raubserie. Wir sprechen von Tatverdächtigen. Ob die überhaupt was damit zu tun haben, müssen die Kollegen nun herausfinden", erklärt der Polizei-Sprecher. Zwei der Tatverdächtigen kommen aus Castrop-Rauxel, zwei haben keinen festen Wohnsitz. Die Ermittlungen dauern an. Wie es zu der Festnahme kam, wird aus ermittlungstaktischen Gründen nicht kommentiert

Raubüberfall-Serie in Castrop-Rauxel: Pkw-Kontrolle am Montagabend

Ob die Festnahme im Zusammenhang mit einer Autokontrolle am Montagabend steht, möchte die Polizei ebenfalls nicht preisgeben. Wie die Polizei mitteilt, flüchtete ein blauer Audi vor einer Kontrolle auf der Bahnhofsstraße. Dabei wurde unter anderem ein Streifenwagen beschädigt. Zwei Polizisten und eine Passantin, die zur Seite springen musste, erlitten leichte Verletzungen. Das Fahrzeug konnte kurze Zeit später in der Nähe verlassen aufgefunden und sichergestellt werden - die Insassen flüchteten

Nach Festnahme in Castrop-Rauxel: Kontakt zur Staatsanwaltschaft aufgenommen

Das nun festgenommene Quartett darf durch die Polizei bis Mittwoch (20.11.) festgehalten werden: "Wir haben bereits Kontakt zur Staatsanwaltschaft aufgenommen", so Wilming-Weber. Nun müsse bewertet werden, wie dringend der Tatverdacht ist. Mit weiteren Informationen ist ebenfalls im Laufe des Mittwochs zu rechnen. 

In Oer-Erkenschwick kam es am Dienstagabend zu einem schweren Verkehrsunfall: Ein Autofahrer erfasste dabei ein Pferd. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Rund 5.000 Kinder und ihre (Groß-)Eltern folgen dem Nikolaus beim Zug durch Oer-Erkenschwick
Rund 5.000 Kinder und ihre (Groß-)Eltern folgen dem Nikolaus beim Zug durch Oer-Erkenschwick
Entscheidung um Alexander Nübel naht: Das ist Schalkes Millionen-Plan
Entscheidung um Alexander Nübel naht: Das ist Schalkes Millionen-Plan
Bald droht auf Schalke das nächste Torwart-Chaos: Was passiert, wenn Fährmann zurückkommt?
Bald droht auf Schalke das nächste Torwart-Chaos: Was passiert, wenn Fährmann zurückkommt?
EC-Karten-Dieb festgenommen - 41-Jähriger durch Zeugenhinweise enttarnt
EC-Karten-Dieb festgenommen - 41-Jähriger durch Zeugenhinweise enttarnt
Bundesparteitag: Kevin Kühnert zum neuen SPD-Vize gewählt - Heil mit schlechtestem Ergebnis
Bundesparteitag: Kevin Kühnert zum neuen SPD-Vize gewählt - Heil mit schlechtestem Ergebnis

Kommentare