Das Eiscafé San Remo in der Altstadt ist seit Wochen geschlossen. Doch der Nachfolger steht bereits fest: Ab 1. Januar 2017 übernimmt der Bochumer Adrian Nizicki.
+
Das Eiscafé San Remo in der Altstadt ist seit Wochen geschlossen. Doch der Nachfolger steht bereits fest: Ab 1. Januar 2017 übernimmt der Bochumer Adrian Nizicki.

Eröffnung nach Renovierung

Castroper Altstadt: Nachfolger für Eiscafé steht fest

CASTROP-RAUXEL - Dass das Eiscafé San Remo in der Castroper Innenstadt schließt, diese Nachricht wurde schon vor einiger Zeit bekannt. Eigentlich sollte die Eisdiele noch bis zum Ende des Jahres geöffnet sein, doch die Türen bleiben bereits jetzt geschlossen. Die gute Nachricht: Der Nachfolger steht schon in den Startlöchern - und hat einiges vor.

Das Eiscafé San Remo am Markt sollte eigentlich erst zum Ende des Jahres schließen , doch seit mehreren Wochen werden dort weder Kaffee noch Eis serviert. Fakt ist: Der Mietvertrag von Betreiber Antonio Ameixa und Elena Gonzalez läuft zum Ende des Jahres aus. Wer den Laden übernimmt, steht schon fest.

Adrian Nizicki eröffnet Anfang kommenden Jahres dort ein neues Eiscafé, wie er uns jetzt auf Nachfrage bestätigte. Der genaue Eröffnungstermin steht noch nicht fest, denn vorher will der 37-Jährige noch kräftig renovieren.

Passendes Ladenlokal

„Der steckt da richtig Geld rein“, sagt Hauseigentümer Dr. Helmut Meschede. Die Schlüssel hat der Vorgänger bereits zurückgegeben, sein Nachfolger könnte jetzt schon loslegen mit der Renovierung, so Meschede weiter.

Selbstständig war Adrian Nizicki schon einmal: Sieben Jahre hatte er ein Eiscafé in Hemer, in der Nähe von Iserlohn. Das Geschäft hat er vor vier Jahren verkauft. Seitdem hat er als Angestellter im Eiscafé Venezia im Bochumer Ruhr Park gearbeitet. Doch der Wunsch, wieder selbstständig zu sein, ließ ihn nicht los. „Ich habe dann hier in der Castroper Altstadt das passende Ladenlokal gefunden“, sagt Adrian Nizicki im Gespräch.

Moderner und vielfältiger

Der Mietvertrag läuft offiziell ab dem 1. Januar 2017. Sobald alles schick und neu ist, will der Bochumer Adrian Nizicki eröffnen. Am Konzept des Eiscafés will er weitestgehend festhalten, das Angebot jedoch erweitern. Und moderner soll alles werden.

„Der Vorgänger hatte neben Kaffee nur Eis und Waffeln“, sagt Adrian Nizicki. „Ich will auch Kuchen und Crêpes anbieten.“ Und auch alkoholische Getränke soll es ab Frühjahr im Eiscafé in der Altstadt geben. „Das ist eine Bereicherung für die Altstadt, die Bürger können sich über den lückenloses Übergang freuen“, sagt Meschede.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

80 Jahre alter Senior fällt auf den „Jackentrick“ herein
80 Jahre alter Senior fällt auf den „Jackentrick“ herein
80 Jahre alter Senior fällt auf den „Jackentrick“ herein
Bogestra und HCR drohen schwere Einbußen
Bogestra und HCR drohen schwere Einbußen
Bogestra und HCR drohen schwere Einbußen
Pfarrerin mit pinkem Haar neu in Henrichenburg
Pfarrerin mit pinkem Haar neu in Henrichenburg
Pfarrerin mit pinkem Haar neu in Henrichenburg
Vermisste Frau wurde tot im Castroper Teich gefunden
Vermisste Frau wurde tot im Castroper Teich gefunden
Autohaus Habinghorst: Darf weitergebaut werden?
Autohaus Habinghorst: Darf weitergebaut werden?
Autohaus Habinghorst: Darf weitergebaut werden?

Kommentare