Gutscheine boomen als Weihnachtsgeschenk

CASTROP-RAUXEL Die Feiertage sind vorüber, das neue Jahr steht kurz bevor. Nach dem Weihnachtsgeschäft standen für zwei Tage die Kassen still. Doch schon am Samstag zog es wieder viele Kunden in die Innenstadt. Die Gründe: Umtausch, Gutscheine und der Schlussverkauf eines Kleidungsgeschäfts.

Es kommen natürlich auch dieses Jahr wieder viele Kunden zum Umtausch“, berichtete Daniel Borgerdinger. „Meistens, weil etwas für Kinder in der falschen Größe gekauft wurde.“ Da Weihnachten diesmal genau in der Mitte der Woche lag, nutzten viele den darauf folgenden Brückentag zum Wochenende für einen Einkauf. Das und das gute, wenn auch kalte Wetter zog viele in die Innenstadt. „Es herrscht wirklich eine gute Stimmung“, freute sich Borgerdinger ob der vielen Kunden.

Gezielterer Einkauf

Falsch geschenkt hatten in diesem Jahr scheinbar die wenigsten. „Man merkt, dass die Leute heute gezielter einkaufen“, erklärte Susanne Kirchhoff von Spielwaren Schnettelker. Eltern würden sich vor allem an Wunschzetteln orientieren oder die einfache Alternative wählen. „Es sind viele Kinder, die Gutscheine oder Geld bekamen und heute hier mit ihren Eltern einkaufen.“ Im Spielwarenladen gab es daher wenig Kunden, die umtauschen mussten.

Viele Gutscheine als Weihnachtsgeschenk

Ähnlich verhielt es sich auch am Samstag im Media Markt, wenn auch in völlig anderen Dimensionen: Alle Kassen waren besetzt und die Schlangen reichten bis in die einzelnen Abteilungen. „Die Umtauschquote ist in diesem Jahr vergleichsweise gering“, versicherte Verkaufsleiter Muzaffer Celik. Den Ansturm begründete er ebenfalls mit den vielen Gutscheinen, die vor Weihnachten gekauft wurden. Umgetauscht wurde aber dennoch, wenn auch nicht so viel sonst.

Kein Umtausch

Ganz und gar nicht betroffen war davon Hettlage und Fischer, das nach Weihnachten zum letzten Mal die Türen öffnete. Hier konnte offiziell niemand mehr umtauschen. „Das müssen die Kunden einfach akzeptieren“, erklärte Verkaufsleiter Gerd Thorben. Beschwerden habe es deswegen aber nicht gegeben.Im Gegenteil: Wenn ein Teil lediglich in der falsche Größe gekauft wurde und tatsächlich in einer anderen noch vorhanden war, räumten die Verkäufer häufig einen Umtausch ein. „Wir können auf jeden Fall zufrieden mit dem Geschäft sein“, versicherte Gerd Thorben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht
Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht
Rückruf: Hersteller warnt vor Alltags-Gewürz - Verzehr kann schädlich sein
Rückruf: Hersteller warnt vor Alltags-Gewürz - Verzehr kann schädlich sein
Torreiches Gastspiel des SC Marl-Hamm im Erstliga-Stadion
Torreiches Gastspiel des SC Marl-Hamm im Erstliga-Stadion
Serientäter Ahsen schlägt wieder zu
Serientäter Ahsen schlägt wieder zu
Dramatik um den achten Platz - Diese Teams stehen in der Endrunde der Stadtmeisterschaft
Dramatik um den achten Platz - Diese Teams stehen in der Endrunde der Stadtmeisterschaft

Kommentare