Unfall

Alkoholisiert durch die Kirchstraße: Auto kracht gegen parkendes Fahrzeug

Schreck um Mitternacht: Ein Dortmunder ist in der Nacht zu Samstag mit überhöhter Geschwindigkeit durch die Kirchstraße in Ickern gerast. Dabei krachte er gegen ein parkendes Auto.

Tempo 30 gilt in der Kirchstraße in Ickern. Nicht daran gehalten hat sich ein 27-jähriger Dortmunder in der Nacht zu Samstag. Er verlor die Kontrolle über seinen Ford Focus und stieß frontal gegen einen parkenden Ford Ka. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser einige Meter weiter geschoben und kam schließlich quer auf der Straße zum Stehen.

Polizei und Feuerwehr sicherten die Unfallstelle, sperrten die Kirchstraße zwischen Friedrichstraße und Kloppstockstraße und streuten Betriebsmittel ab. Nach Angaben der Polizei stand der Fahrer des Ford Focus offenbar unter Alkoholeinfluss. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde eingezogen.

Verletzte hat es laut Polizei nicht gegeben, die weiteren Ermittlungen laufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ein "Knaller" für Herten: Investor nennt erstmals Mieter für das neue Herten-Forum 
Ein "Knaller" für Herten: Investor nennt erstmals Mieter für das neue Herten-Forum 
"Demokratisches Experiment": So sammelt der Radentscheid Unterschriften für das Bürgerbegehren
"Demokratisches Experiment": So sammelt der Radentscheid Unterschriften für das Bürgerbegehren
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand - Teil 20
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand - Teil 20
Kraftwerksleiter erklärt: Welche Maßnahmen Trianel ergriffen hat
Kraftwerksleiter erklärt: Welche Maßnahmen Trianel ergriffen hat
Fahrer haut ab: Vierjähriger läuft zwischen Autos hervor und wird bei Unfall schwer verletzt
Fahrer haut ab: Vierjähriger läuft zwischen Autos hervor und wird bei Unfall schwer verletzt

Kommentare