+
In Ahsen wird kräftig gebuddelt. Bis Ende 2019 sollen 15 Kilometer Glasfaserkabel verlegt sein.

Glasfaser in Datteln

Panne bei den Glasfaser-Vorverträgen

  • schließen

DATTELN - innogy hat wichtige Post verschickt, die die Ahsener beachten sollten, denn dem Unternehmen ist bei den Vorverträgen eine Panne unterlaufen.

Ende Januar fiel in Ahsen der Startschuss zum Ausbau des Glasfasernetzes. Rund 270 Haushalte wollen im Lippedorf ans Highspeed-Netz angeschlossen werden. Allerdings ist dem Betreiber, der Westnetz-Tochter innogy-Telnet, bei den Vorverträgen eine Panne unterlaufen.

„Es wurde bei der Vorvermarktung der Glasfaser-Anschlüsse bei einigen der Kunden versäumt, ein Schreiben zum Anbieterwechsel beizulegen“, so Katrin Frendo, Sprecherin von Westnetz, auf Anfrage unserer Redaktion. Ohne dieses ausgefüllte Schreiben ist allerdings ein Wechsel vom alten zum neuen Netzanbieter innogy-Telnet nicht möglich.

Deshalb hat die Westnetz-Tochter nun per Brief oder E-Mail das entsprechende Formular an die Haushalte verschickt, die dieses bislang nicht erhalten haben. Katrin Frendo weist darauf hin, dass die Ahsener, die das Schreiben jetzt erhalten haben, dieses zeitnah ausfüllen und an innogy-Telnet zurückschicken sollten, damit der Wechsel reibungslos über die Bühne gehen kann.

Die ersten Ahsener Haushalte werden nach Angaben von innogy voraussichtlich im zweiten Quartal des kommenden Jahres angeschlossen sein. Im dritten Quartal 2020 soll das Dorf dann komplett am Netz sein. Die beauftragte Baufirma ist in der Spitze mit 40 Mann in Ahsen im Einsatz. Die Tiefbauarbeiten sollen bis zum vierten Quartal 2019 beendet sein. 15 Kilometer Glasfaserkabel werden dabei verlegt und fünf Verteilerkästen errichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole
Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole
Hauptverkehrsader in Herten wird zur Einbahnstraße
Hauptverkehrsader in Herten wird zur Einbahnstraße
Weitere Festnahme nach Raubserie, Einbrecher in Herten verhaftet, Einsatz in "Horror-Haus"
Weitere Festnahme nach Raubserie, Einbrecher in Herten verhaftet, Einsatz in "Horror-Haus"
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand

Kommentare