+
Was kommt – eine Übergangslösung oder eine endgültige Neubau-Lösung für die gesperrte Lippebrücke? Eine Fachfirma wird sich jetzt mit der Antwort auf diese Frage befassen.

Lippebrücke

Brückenplanung geht in die nächste Phase

  • schließen

DATTELN - Die Planungen für die gesperrte Lipperbrücke in Ahsen geht in die nächste Runde: Der Kreis hat jetzt Unternehmen für Grundlagen-Erarbeitung ausgewählt.

Die Planung für einen Ersatz der maroden und gesperrten Lippebrücke in Ahsen geht in die nächste Phase. Wie die Kreisverwaltung erklärt, ist das Vergabeverfahren für die sogenannten Leistungsphasen eins und zwei abgeschlossen. Die Firma Bockermann Fritze Ingenieur Consult hat den Zuschlag bekommen. Insgesamt gab es 22 Interessenten und drei Bieter.

Die Entscheidung ist laut Kreisverwaltung zugunsten von Bockermann Fritze gefallen, da zu den Auswahlkriterien auch die Herangehensweise, die Bürostruktur und Referenzobjekte gehörten. Die Summe der zu vergebenden Punkte habe für Bockermann Fritze aus Enger (Kreis Herford) gesprochen, die schon in der Emscher-Lippe-Region tätig waren.

Wie geht es weiter? In zwei Teams wird das Unternehmen ab Januar zeitlich parallel mit den beiden Möglichkeiten „Übergangslösung“ und „endgültige Lösung“ die vorbereitenden Maßnahmen wie die Grundlagen-Ermittlung durchführen. Daraus abgeleitet wird dann die Entscheidung, ob es direkt einen Brückenneubau oder eine Interimslösung geben wird.

In den ersten Gesprächen im Januar wird dann auch der Termin für die angekündigte Bürgerversammlung in Ahsen festgelegt.

Auf diese warten die Ahsener gespannt, denn dort wird erklärt, wie es weitergeht und wie lange die Sperrung das Dorf noch beschäftigt. Die politischen Beschlüsse für ein Ersatzbauwerk sind jedenfalls gefasst und auch die Mittelzusage der Bezirksregierung liegt bereits vor. Zudem ist die Vorabstimmung für Wasser-, Natur- und Artenschutz erfolgt und das Büro für die naturschutzrechtlichen Arbeiten beauftragt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt

Kommentare