+
Zwei Stunden lang hat die alte Deitermann-Villa gebrannt.

UPDATE Brand

Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Polizei ist sich sicher - es war Brandstiftung

  • schließen
  • Sebastian Balint
    Sebastian Balint
    schließen

Für die alte Deitermann-Villa ist das Schicksal endgültig besiegelt. Das Gebäude brannte zwei Stunden lang. Mittlerweile geht die Polizei von Brandstiftung aus. Zwei Jugendliche haben sie bereits gefasst und befragt. 

UPDATE 26. September

Mittlerweile, so Michael Franz von der Polizei, sind die Beamten sich sicher: Es war Brandstiftung. Die Schadenssumme sei schwer feststellbar. Die Villa war jahrelang unbewohnt, es sei unklar, ob man noch von einer Immobilie spricht oder von einer Ruine. So sei es schwer, den Wert des Grundstücks zu ermitteln. 

Was die anderen beiden Jugendlichen betrifft, dauern die Ermittlungen weiterhin an.


UPDATE 22. September

Bei den verdächtigen Personen, die laut Aussagen eines Anwohners von der Villa weggerannt sein sollen, handelt es sich laut Polizei um vier Jugendliche. Zwei der Jugendlichen sind Mädchen im Alter von zwölf und dreizehn Jahren. Sie stammen aus Datteln und wurden nach der Befragung an ihre Eltern übergeben. 

Außerdem hat die Polizei ein Mobiltelefon beschlagnahmt. Nach derzeitigem Kenntnisstand gehen die Beamten von Brandstiftung aus.Die Ermittlungen dauern an. 

21. September

Gegen 16.30 Uhr rückte die Feuerwehr Datteln zur Sutumer Straße aus. Dreiviertel der alten Deitermann-Villa haben gebrannt, sogar die anstehenden Bäume und Büsche standen in Flammen. 

20 Feuerwehrleute waren vor Ort.

Anwohner in Datteln sah mögliche Brandstifter davon laufen

Ein Anwohner gab den Hinweis, er habe mehrere Personen an der Villa gesehen, die schnell davon gelaufen sind. Die Polizei konnte die Personen noch ausfindig machen und geht von Fremdverschulden aus. Die Ermittlungen laufen.

Zwei Stunden kämpften die Feuerwehrleute gegen die Flammen.

Insgesamt waren 20 Feuerwehrleute mit neun Löschfahrzeugen vor Ort und kämpften etwa zwei Stunden gegen die Flammen an. Zurzeit sind noch sechs Feuerwehrleute vor Ort für eine Brandwache. Da die Villa aus viel Holz bestand, halten sie Ausschau nach möglichen Brandnestern. 

Dreiviertel der Villa standen in Flammen.

Deitermann-Villa in Datteln hat keine Zukunft mehr

Das Gebäude sei eines von beliebten Lost Places, so dass es dort immer wieder zu Fällen kam, so Uwe Bartel von der Polizei. Jetzt wird damit Schluss sein, denn das Schicksal der Villa scheint nach dem Brand endgültig zu sein. 

Auch Büsche und Bäume haben gebrannt. 

Der Brand an der Rückseite des Hauses hat auch Bäume und Büsche in Brand gesetzt. Laut Polizei und Feuerwehr hätte noch Schlimmeres passieren können. 

Brand unter dem Katielli-Theater.

Auch die Inneneinrichtung litt unter den Flammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Überraschender Trainerwechsel: SG Suderwich findet schnell einen Gerdes-Nachfolger
Überraschender Trainerwechsel: SG Suderwich findet schnell einen Gerdes-Nachfolger
BVB gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Das erwartet Dortmund gegen wiedererstarkte Berliner
BVB gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Das erwartet Dortmund gegen wiedererstarkte Berliner
Dortmunder Parteien unter die Lupe genommen: So sieht ihr Plan für Auto, ÖPNV, Rad und Flughafen aus 
Dortmunder Parteien unter die Lupe genommen: So sieht ihr Plan für Auto, ÖPNV, Rad und Flughafen aus 
Der aktuelle R-Wert: Reproduktionszahl weiter deutlich unter kritischem Wert
Der aktuelle R-Wert: Reproduktionszahl weiter deutlich unter kritischem Wert
Herten feiert den Tag des Hundes - Fotos und emotionale Geschichten von den Vierbeinern
Herten feiert den Tag des Hundes - Fotos und emotionale Geschichten von den Vierbeinern

Kommentare