Im Bunker Datteln lebt der Bergbau weiter | cityInfo.TV

cityInfo.TV

Im Bunker Datteln lebt der Bergbau weiter 

Wenn vor über 70 Jahren die Sirenen heulten, flüchteten unter anderem die Bergleute von der Zeche Emscher-Lippe direkt vom Pütt in den Luftschutzbunker an der Heibeckstraße in Datteln. Von unter Tage zu unter Tage sozusagen. Nach dem Krieg wurde der Bunker zugemauert - und von Kumpeln erst 2010 wieder geöffnet.

Dort ist nun ein Stück lebendige Geschichte entstanden: das Bunker- und Bergbaumuseum Datteln. Die ehemaligen Bergleute halten sowohl die Geschichte des Bunkers, als auch die des Bergbaus am Leben und haben dabei eine Menge unterhaltsamer Anekdoten parat. Und das alles ehrenamtlich - also unbezahlt! Besucher sind zweimal die Woche herzlich willkommen und kleine Spenden werden mit einem freundlichen und dankenden Lächeln aus dem Pütt belohnt.

Weitere Informationen gibt es unter: www.bunker-datteln.de

------------------------ 

Mehr von cityInfo.TV gibt’s hier: 

► Klassisch: https://www.cityinfo.tv 

► Facebook: https://www.facebook.com/cityInfo.TV 

► Twitter: https://www.twitter.com/cityinfo_tv 

► Instagram: https://www.instagram.com/cityinfo.tv

Rubriklistenbild: © 24vest.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Weltrekordler wählt falsche Taktik - nur bis Kilometer 25 "war alles easy"
Weltrekordler wählt falsche Taktik - nur bis Kilometer 25 "war alles easy"
Urlaub in der Heimat: Das gibt es bei einer Radtour im Ruhrgebiet zu entdecken - Tipps für Anfänger
Urlaub in der Heimat: Das gibt es bei einer Radtour im Ruhrgebiet zu entdecken - Tipps für Anfänger
Aktueller R-Wert: Reproduktionszahl fällt weiter
Aktueller R-Wert: Reproduktionszahl fällt weiter
Kommunalwahl 2020 in NRW: Tausende Wahlhelfer werden gebraucht - so wird man Stimmenzähler
Kommunalwahl 2020 in NRW: Tausende Wahlhelfer werden gebraucht - so wird man Stimmenzähler
Wer muss zahlen, wer nicht? Diese Waltroper Straßen werden im Detail saniert  
Wer muss zahlen, wer nicht? Diese Waltroper Straßen werden im Detail saniert  

Kommentare