Aus dem Rucksack eines Oer-Erkenschwickers „duftete“ es - die Polizei reagierte unverzüglich. (Symbolbild)
+
Aus dem Rucksack eines Oer-Erkenschwickers „duftete“ es - die Polizei reagierte unverzüglich. (Symbolbild).

Zufallstreffer der Polizei

Das teuerste Knöllchen seines Lebens: Ein „duftender Rucksack“ verrät einen Oer-Erkenschwicker in Datteln

  • Werner von Braunschweig
    vonWerner von Braunschweig
    schließen

Zumindest indirekt war das dann wohl das teuerste Knöllchen im Leben eines Oer-Erkenschwickers, der am Dattelner Busbahnhof kontrolliert wurde.

Nach einem Zufallstreffer am Rande einer polizeilichen Verkehrskontrolle am Busbahnhof in Datteln muss ein Handwerker aus Oer-Erkenschwick eine Geldstrafe in Höhe von 1000 Euro bezahlen. Eigentlich sollte der 22-Jährige nur seinen Ausweis vorzeigen - doch verriet ihn sein „duftender Rucksack“ als Dealer.

Der Angeklagte war am 30. Oktober zu Fuß an der Castroper Straße unweit vom Busbahnhof unterwegs gewesen, hatte sich vor den Augen der Polizei danebenbenommen und sollte deswegen kontrolliert werden.

Datteln: Verräterischer Marihuana-Geruch steigt auf - 22-Jähriger sollte nur Ausweis zeigen

Als die Polizeibeamten dabei seine Personalien feststellen wollten und in seinem Rucksack nach einem Ausweis suchten, strömte ihnen sofort ein verdächtiger Marihuana-Geruch entgegen. Tatsächlich fanden die Beamten im Innern des Rucksacks 30 Gramm Marihuana, eine Feinwaage, ein Handy und Verpackungstütchen.

Doch es kam noch dicker für den Oer-Erkenschwicker: Die Polizisten drängten aufgrund des Drogentreffers im Rucksack darauf, unverzüglich auch noch das Zimmer des 22-Jährigen im Haushalt seines Vaters in Oer-Erkenschwick zu durchsuchen. Dort stießen sie dann auf weitere Rauschmittel und Arzneien, stellten zwei Gramm Ecstasy, zehn Milliliter Anabolika und zahlreiche verschreibungspflichtige Schmerzmittel sicher.

Datteln: Oer-Erkenschwicker erhält milde Strage nach Geständnis

Im Prozess vor dem Schöffengericht in Recklinghausen kam der 22-Jährige nach seinem Geständnis mit einer vergleichsweise milden Geldstrafe (50 Tagessätze) davon. Das Urteil lautet auf unerlaubten Handel mit Betäubungsmitteln

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Unglück an der Flüchtlingsunterkunft in Datteln: Kind (2) auf dem Parkplatz von Auto überrollt
Unglück an der Flüchtlingsunterkunft in Datteln: Kind (2) auf dem Parkplatz von Auto überrollt
Unglück an der Flüchtlingsunterkunft in Datteln: Kind (2) auf dem Parkplatz von Auto überrollt
Coronavirus in Datteln: Neu-Infektionen vor dem Wochenende - Inzidenz bleibt über der 50er-Marke
Coronavirus in Datteln: Neu-Infektionen vor dem Wochenende - Inzidenz bleibt über der 50er-Marke
Coronavirus in Datteln: Neu-Infektionen vor dem Wochenende - Inzidenz bleibt über der 50er-Marke
Vier Jahre nach der Sperrung: Neue Fußgängerbrücke im Hötting - Weg in den Park wieder frei
Vier Jahre nach der Sperrung: Neue Fußgängerbrücke im Hötting - Weg in den Park wieder frei
Vier Jahre nach der Sperrung: Neue Fußgängerbrücke im Hötting - Weg in den Park wieder frei
Pater Dr. Erwin Immekus erhält das Bundesverdienstkreuz
Pater Dr. Erwin Immekus erhält das Bundesverdienstkreuz
Pater Dr. Erwin Immekus erhält das Bundesverdienstkreuz
Landwirte aus Datteln gehen digitale Wege: das steckt hinter „Mein Huhn“ und den Gemüsekisten
Landwirte aus Datteln gehen digitale Wege: das steckt hinter „Mein Huhn“ und den Gemüsekisten
Landwirte aus Datteln gehen digitale Wege: das steckt hinter „Mein Huhn“ und den Gemüsekisten

Kommentare