+
Ein herrlicher Flecken Erde für Flora und Fauna: der renaturierte Bereich der Lippe in Ahsen.

Internationale Gartenausstellung

Ahsener Lippeauen: In sieben Jahren von Null auf Tausend Besucher 

  • schließen
  • Sarah Kuhlmann
    Sarah Kuhlmann
    schließen

2027 will Datteln sich bei der Internationalen Gartenausstellung der Metropole Ruhr beteiligen - und das mit dem Gebiet der Ahsener Lippeauen rund um Haus Vogelsang. Dafür muss sich dort aber einiges tun. 

Das rund 8000 Hektar große Areal zwischen Lippe und Stever in Ahsen soll für die Internationale Gartenausstellung 2027 erlebbarer gemacht werden. Federführend ist hier der 2018 gegründete Verein „2Stromland“. Jedoch ist nicht jeder mit dem Projekt einverstanden. 

Datteln: Widerstand von Grüne und Linke 

Grüne und Linke regen massiven Widerstand gegen eine Dattelner Beteiligung bei der IGA und verweisen darauf, dass es sich um ein Naturschutzgebiet handelt, das naturnah umgestaltet wurde. Tausende Besucher würden dem Areal und seinem Tierbestand erheblich schaden. SPD, CDU und DSP/FDP stimmten der Dattelner Beteiligung zu, damit die Natur auch erlebt werden kann. 

Nicole Büsing, Geschäftsführerin der Landschaftsagentur plus im Haus Vogelsang, sagte zu der Kritik: "Natürlich braucht Naturschutz ungestörte Bereiche. Aber wie wollen wir den Menschen erklären, dass hier etwas Gutes entstanden ist, wenn wir ihnen das nicht auch zeigen können?"

Datteln: Areal wird oft auf eigene Faust erkundet

Nicole Büsing stellt die Pläne vor. Zu denen zählt zum Beispiel der Bau einer Lippebrücke für Fußgänger und Radfahrer, sowie Aussichtsplattformen und der Ausbau des Wegenetzes, um den Besuchern die spannende Natur zugänglich zu machen, ohne sie zu beschädigen.

Büsing sei es besonders wichtig, Besucherströme zu lenken, denn einige erkunden bereits das Areal auf eigene Faust. Besucherzentrum als Ankunftsort für die Gäste sowie ein Fahrzeugpool, bestehend aus Fahrrädern und E-Bikes für Erkundungstouren, sowie Übernachtungsmöglichkeiten in der Wildnis sind geplant. 

Die Gesamtkosten werden 2,7 Mio. Euro betragen. 80 Prozent sind förderfähig, den Rest müsste Datteln aufbringen.

Bagger rollen am Haus Vogelsang

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Drei Jahre dauerten die Diskussionen - jetzt rollen an der Süder Grundschule die Bagger
Drei Jahre dauerten die Diskussionen - jetzt rollen an der Süder Grundschule die Bagger
Vorbereitung auf der Zielgeraden - 1. FFC Recklinghausen 2003 unterzieht sich letztem Test
Vorbereitung auf der Zielgeraden - 1. FFC Recklinghausen 2003 unterzieht sich letztem Test
Schock an Rosenmontag! Frau aus Dortmund von Straßenbahn überfahren - tot!
Schock an Rosenmontag! Frau aus Dortmund von Straßenbahn überfahren - tot!
Kartoffelsalat & Imperativ
Kartoffelsalat & Imperativ
Jeckes Treiben in Oer-Erkenschwick - hier ändern sich am Rosenmontag die Öffnungszeiten
Jeckes Treiben in Oer-Erkenschwick - hier ändern sich am Rosenmontag die Öffnungszeiten

Kommentare